SAF-Holland

Reifen- und Spritkosten senken

Foto: SAF-Holland

Der Trailerachshersteller SAF Holland will die Betriebskosten für Reifen und Sprit für Transporteure senken. Einsparpotentiale sieht der Hersteller in der Kombination aus Reifenbefüllsystem, Nachlauflenk- und Liftachse.

Überspitzt plakativ dargestellt, ist finanzielle Rolle von Zugmaschine und Auflieger bei einem Sattelzugs klar verteilt. Eine Sattelzugmaschine kostet Geld, während mit dem Auflieger Geld verdient wird. Wenn es nach dem Trailerachshersteller SAF Holland geht, kann mit dem Trailer jetzt nicht nur Geld verdient, sondern auch gespart werden.

Foto: SAF-Holland
Mit nur 21 Kilo pro Achse gilt der SAF-HOLLAND-Achslift laut Hersteller als besonders leicht.

Achslift für SAF Intra-Achse verringert Reifenabrieb

Sparpotentiale sieht SAF vor allem beim Trailerreifen. Hierbei seien Rollwiderstand und Laufleistung der eingesetzten Pneus entscheidend, denn diese ließen sich durch den Einsatz von drei hauseigenen Systemkomponenten weiter optimieren. Eine davon ist nach Ansicht des Unternehmens das nachrüstbare, 21 Kilogramm leichte Achsliftsystem für die hauseigenen SAF-Trailerachsen der Intra-Baureihe. Durch die angehobene Achse bei Leer- oder teilbeladenen Fahrten lasse sich durch den Verringerten Rollwiderstand nicht nur Treibstoff sparen, sondern auch das eingesetzte Reifenpaar schonen.

Foto: SAF-Holland
Die SAF Intra Nachlauflenkachse, deren Konstruktion von Achsschenkel und Achsfaust laut SAF-Holland rund 35 Kilo an Gewicht einspart, ist in zwei Versionen erhältlich: Als leichte Variante für Standardfahrzeuge sowie als robustes Modell für Fahrzeuge, die mit den SAF INTRA CD-Fahrwerken für anspruchsvolle Verkehrswege ausgestattet sind.

Nachlauflenkachse verringert Reifenabrieb und Spritverbrauch

Einen ähnlichen Ansatz lasse sich durch den Einsatz einer Nachlauflenkachse verfolgen, die nicht nur ein Plus an Wendigkeit bei urbanen Lieferverkehren, kurvigen Strecken und Kreisverkehren mit sich bringt. Der Einsatz der hauseigenen SAF Intra-Nachlaufachse, sowie der SAF Intra CD für schwere Einsätze reduziere das Schleifen der Reifen auf der Trailerachsposition zwei, respektive drei. Die so verringerte Reibung lässt sich so nicht nur der Reifenabrieb, sondern auch der Spritverbrauch reduzieren.

Foto: SAF-Holland
Das automatische Reifendruckkontrollsystem für Starr- und Lenkachsen SAF TIRE PILOT, wiegt laut SAF-Holland lediglich fünf Kilogramm je Trailerreifen.

SAF Tire Pilot für stabilen Reifendruck

Für einen ebenfalls erhöhten Reifenabrieb und Spritverbrauch sorgt ein zu niedriger Reifenfülldruck. Grund dafür ist, dass sich bei einem Luftunterdruck die Aufstandsfläche des Reifens erhöht und durch das Walgen der Reifen der Energieaufwand beim Abrollen deutlich ansteigt. Hierbei könne laut Hersteller das Reifendruckkontroll- und Befüllsystem SAF Tire Pilot für Starr- und Lenkachsen den Fahrer unterstützen. Sobald der Reifendruck 0,2 bar unter den Mindestfülldruck von neun bar fällt, zum Beispiel aufgrund eines Einfahrschadens, hebt das System diesen wieder auf das vordefinierte Niveau an. So könne ein drohender Reifenplatzer vermieden werden, bis der Lkw die nächste Werkstatt ansteuern kann. So lassen zudem Ausfallstandzeiten und Werkstattkosten durch umhergeschleuderte Reifenteile reduzieren. Welche individuellen Flotteneinsparpotentiale das SAF-Tire-Pilot-System bietet, lasse sich zudem über den eigens dafür entwickelten Online-Amortisationsrechner prüfen.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.