Profitest Zangensets im Werkstatteinsatz

Produkttest Zangen Foto: GSS Nutzfahrzeuge

Zangensets sind in der Werkstatt unentbehrlich. Diesmal im Praxistest: Sets von Hazet und Würth mit den gängigsten Zangen.

Es ist kein Zufall, vermutet Benjamin Gerstner, Mechaniker beim Nutzfahrzeugspezialisten und Fahrzeugbauer GSS Nutzfahrzeuge, dass Zangensets in Werkstätten äußerst beliebt sind. Alle etablierten Hersteller und Händler haben entsprechende Sets im Angebot, sie dürften in jeder Werkstatt zu finden sein. Meist enthalten sie, wie unsere heutigen Testkandidaten von Hazet und Würth, die gängigen Werkzeuge Wasserpumpen­zange, Flachrundzange, Kombizange und Seitenschneider.

Von Wasserpumpen-, Flachrund-, Spitz-, Kombizangen und Seitenschneidern

Produkttest Zangen Foto: GSS Nutzfahrzeuge
Was den Seitenschneider von Hazet angeht, heben unsere Tester den großen Öffnungsradius hervor. Zudem sei die Halslänge der Zange sehr praktisch

Die Wasserpumpenzange, auch bekannt als Rohrzange, ist vielseitig einsetzbar zum Lösen von Gegenständen oder zum Gegenhalten, etwa von Schrauben. „Sie eignet sich für runde wie auch ­eckige Materialien“, betont Gerstner. Die Kraftübertragung kann durch das Verstellen der Zange reguliert werden. Die Flachrundzange, auch Spitzzange genannt, kommt in kleinste Ecken, weil sie spitz zuläuft. Man kann damit lösen, drehen oder gegenhalten, kleinere Drähte lassen sich damit durchtrennen. „Sie ist ebenso vielseitig einsetzbar wie die Wasserpumpenzange“, weiß unser Tester. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen.

Die Kombizange ist kombiniert einsetzbar und bietet gleich drei Flächen: ­eine glatte Fläche mit feiner Verzahnung, eine Rundung mit Grobverzahnung sowie eine Schneide. „Sie ist deshalb so beliebt, weil man so viel damit anstellen kann. Zudem ist die Kombizange recht robust. Auch stärkerer Draht lässt sich damit schneiden“, urteilt Gerstner. Der Kraft-Seitenschneider ist ebenfalls sehr robust und eignet sich zum Durchtrennen von Kabeln, Drähten und Kabelbindern. „Die Klinge eines Seitenschneiders hat eine hohe Stabilität. In unserer Werkstatt ist der Seitenschneider im Dauereinsatz“, sagt Gerstner.

Produkte für eine längere Zeit in die ­normalen Arbeitsabläufe integriert

Produkttest Zangen Foto: GSS Nutzfahrzeuge
Der Seitenschneider von Würth ist für Tester Gerstner und seine Kollegen ein kompaktes und robustes Werkzeug. Was Gerstner an dem Würth-Werkzeug hervorhebt, ist die rutschfeste Konstruktion der Griffe.

Der Test fand wieder in der Werkstatt von GSS Nutzfahrzeuge in Langenbernsdorf statt. Die Produkte von Würth und Hazet wurden wieder für eine längere Zeit in die normalen Arbeitsabläufe der GSS-Werkstatt integriert. Die Kriterien, nach denen die Produkte beurteilt wurden, waren in diesem Fall Ergonomie und Funktionalität. Benjamin Gerstner fasste seine Eindrücke und die seiner Kollegen zusammen.

Normalerweise machen wir bei den Profitests keine Aussagen zur Langlebigkeit der getesteten Produkte. In diesem Fall aber ist das anders. „In unserer Werkstatt arbeiten wir schon lange mit Zangensets von Hazet und auch Würth, die das gleiche Sortiment enthalten wie unsere Testkandidaten jetzt“, erläutert Benjamin Gerstner. „Mit den Zangen von Würth und Hazet sind wir seit vielen Jahren sehr zufrieden.“ Gerstner hat keine Zweifel, dass sich dieses Urteil auch auf die jetzt getesteten Sets übertragen lässt. Auch die Preise der beiden Sets findet er angemessen. „Qualität hat ihren Preis. An den getesteten Werkzeugen kann man aber ein Leben lang Freude haben.“

Zangen-Satz von Hazet

Produkttest Zangen Foto: Hazet
Das Sortiment „Zangen-Satz“ von Hazet (Artikelnummer 163-257/4) enthält die vier ­Werkzeuge Wasserpumpenzange, Flachrund­zange, Kombizange und Kraft-Seitenschneider. Die Zangen werden in einer Einlage geliefert.

Das Sortiment „Zangen-Satz“ von Hazet (Artikelnummer 163-257/4) enthält die vier ­Werkzeuge Wasserpumpenzange, Flachrund­zange, Kombizange und Kraft-Seitenschneider. Die Zangen werden in einer Einlage geliefert. Sie besteht im unteren Teil aus weichem Schaumstoff, im oberen Teil aus härterem Schaumstoff. Hazet nennt die Einlage Safety-Insert-System (SIS). Bei diesem Ordnungssystem werden die Werkzeuge rüttelfest eingebettet. Wenn ein Werkzeug fehlt, ist das sofort erkennbar. Die Einlage passt für alle Hazet-Werkstattwagen mit Schubladen. Alle Werkzeuge sind laut Hazet in Deutschland hergestellt. Was Tester Benjamin Gerstner bei der Rohrzange sofort bemerkt, ist die einfache Verstellbarkeit. „Das funktioniert mit nur einem Daumen. Man braucht dazu das Werkzeug nicht aus der Hand zu legen. Sehr praktisch.“ Bei der Spitzzange hebt er die Rutschsicherung hervor. Man könne mit der Hand, mit der man das Werkzeug halte, kaum abrutschen. Bei der Kombizange weist Gerstner darauf hin, dass sie bei ihm gut in der Hand liege. „Das hängt natürlich auch davon ab, wie groß die eigenen Hände sind. Für meine Hände ist die Größe der Kombizange perfekt.“ Was den Seitenschneider angeht, hebt unser Tester den großen Öffnungsradius hervor. Zudem sei die Halslänge der Zange sehr praktisch. Die Griffe aller vier Werkzeuge seien relativ glatt, dennoch rutsche man damit beim Arbeiten nicht ab. Das Urteil: „Mit diesem Set von vier Zangen kann man bereits enorm viel anfangen. Es enthält die Hauptzangen, die in einer Werkstatt benötigt werden. Die Werkzeuge sind qualitativ hochwertig verarbeitet.“ Preis (unverbindliche Preisempfehlung): circa 133 Euro (netto).

System-Sortiment 4.4.1 Zangen von Würth

Produkttest Zangen Foto: Würth
Das „System-Sortiment 4.4.1 Zangen“ von Würth (Artikelnummer 0965 905 600) enthält die vier Werkzeuge ­Wasserpumpenzange, Flachrundzange, Kombizange und Kraft-Seitenschneider.

Das „System-Sortiment 4.4.1 Zangen“ von Würth (Artikelnummer 0965 905 600) enthält die vier Werkzeuge ­Wasserpumpenzange, Flachrundzange, Kombizange und Kraft-Seitenschneider. Geliefert werden die Werkzeuge laut Würth in einer Einlage „aus hochwertigem Kunststoff in attraktiver Carbon-Optik“, die robust, stabil und einfach zu reinigen sein soll. Auch unserem Tester Benjamin Gerstner gefällt die Optik der Werkzeuge. „Werkzeuge wie Einlage sind ansprechend gestaltet.“ Die Werkzeuge passen zur sogenannten Orsy-Systemwelt, zu der beispielsweise Systemkoffer, Werkstattwagen oder Regale gehören. Die Rohrzange, so unser Tester, lasse sich nicht einhändig verstellen, man brauche beide Hände dafür. Das sei aber kein Nachteil. Sie lässt sich laut Gerstner trotzdem sehr gut greifen. Die Spitzzange bezeichnet er als „normale Ausführung“, die man erwarten würde. Bei der Kombizange fällt ihm positiv auf, dass sie an der vorderen Fläche eine Verzahnung hat und sich damit sehr gut zum Greifen eignet. Der Seitenschneider wiederum ist für Gerstner und seine Kollegen ein kompaktes und robustes Werkzeug. Was Gerstner an dem Würth-Werkzeug hervorhebt, ist die rutschfeste Konstruktion der Griffe. „Wenn man das Werkzeug anfasst, liegt es sehr gut in der Hand. Da rutscht nichts weg.“ Man habe ein leicht klebriges Gefühl, wenn man eines der Würth-Werkzeuge greife, was wiederum in keiner Weise störend wirke. Das Urteil: „Ohne Zweifel sind die Würth-Werkzeuge vielseitig einsetzbar, nützlich in jeder Werkstatt und hochwertig verarbeitet.“ Preis (unverbindliche Preisempfehlung): circa 125 Euro (netto).

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.