Nufam 2019

Messe in Bewegung

Foto: Nufam 4 Bilder

Die Nutzfahrzeugmesse Nufam setzt verstärkt auf Aussteller aus dem Werkstattsegment. In Karlsruhe präsentieren sich unter anderen der Teilespezialist Winkler, die Software­schmiede Werbas und Josam Richttechnik.

„Get things moving“ – so lautet das Motto der Messe Nufam in diesem Jahr. Der Fokus soll laut Veranstalter aber nicht nur auf Fahrzeugen, Aufbauten, Telematiksystemen und auf der Digitalisierung der Fahrzeuge liegen. Dass Nutzfahrzeuge in Bewegung bleiben, dafür sorgen vor allem Servicebetriebe und effiziente After­sales-Strukturen. Der Veranstalter hat die Experten aus diesem Segment als zusätzliche Zielgruppe ausgemacht. Die Anbieter für Werkstattbedarf sollen die Nufam bereichern. Die Messe hat hierfür die Bereiche „Werkstatt, Teile, Zubehör“ in den Messehallen 1 und 2 eingerichtet.

Foto: Winkler
Auch Winkler wird auf der Nufam 2019 ausstellen und zeigt dort Fahrzeugeinbauten für Servicemobile.

Winkler konnte als Aussteller gewonnen werden

Große Bedeutung kommt in diesem Segment den Fahrzeugteilen zu. Damit bei Wartungen und Schäden keine langen Standzeiten entstehen, bedarf es einer reibungslosen Versorgung der Werkstätten mit Ersatz- und Verschleißteilen. Mit Winkler hat die Nufam einen der führenden Großhändler als Aussteller gewonnen. Das Unternehmen stellt in Karlsruhe unter anderem sein Werkzeugmobil vor. Das Fahrzeug ist mit einem großen Sortiment an Hand-, Elektro- und Druckluft- sowie Spezialwerkzeugen zum Live-Testen ausgestattet. Für Werkstätten mit Hydraulikservice zeigt Winkler zudem ein Ausstattungskonzept mit Schlauchpresse, Prägemaschine, Schlauchschälwerkzeug und Schlauchtrennmaschine.

Foto: Josam
Die Kalibrierung von Sensoren für Assistenzsysteme setzt eine spezielle Ausrüstung voraus.

Große Bedeutung für die Servicebranche haben auch die Anbieter von Werkstattausrüstung. Josam Richttechnik etwa zeigt unter anderem eine Auswahl seiner Achsmessgeräte, darunter die Neuentwicklung I-Track II, sowie Anlagen, um Rahmen von Fahrzeugen bis 60 Tonnen zu richten – inklusive der dazugehörigen Hilfsmittel wie Press- und Nietbügeln, ­Induktionserhitzern und Richttürmen. Ein weiterer Schwerpunkt am Stand von Josam ist die Kalibrierung von modernen Fahrerassistenzsystemen, die beispielsweise nach Scheibentausch und Unfallschaden erforderlich ist. Hinzu kommen in diesem Bereich die Werkzeughersteller Gedore und KS Tools wie auch die Anbieter von Pflege- und Schmiermitteln sowie Reinigungsanlagen wie Sonax, WD-40 und Stark Reinigungsgeräte.

Foto: Messe Karlsruhe
Digitale Technologien, etwa zur Dokumentation in Servicebetrieben, gewinnen an Bedeutung.

Werbas gibt Ausblick auf digitale Zukunft in Werkstätten

Den Blick auf die Optimierung von Motoren im Nutzfahrzeugbereich und die Reparatur von Steuergeräten richten die Fachleute von Schaknat Elektronik. Messebesucher können sich am Stand nicht nur über den laut der Karlsruher Messe modernsten Allrad-Lkw-Motorprüfstand Deutschlands informieren, sondern auch über das Dienstleistungsspektrum. Zahlreiche Ersatz- und Bauteile führender Anbieter sowie vielfältige Servicedienstleistungen präsentiert Lontex. Das Spektrum reicht dabei von Tachografen bis zu Standheizungen und Karosserieteilen.

Einen Ausblick auf die digitale Zukunft in Werkstätten gibt Werbas. Die modular aufgebaute Softwarelösung Werbas-Nfz soll das verbindende Element zwischen Ersatzteilen, betriebswirtschaftlichen Prozessen, dem Fahrzeugbau und der Arbeit von Fachleuten in den Werkstätten darstellen. Sie wurde speziell für Werkstätten in der Nutzfahrzeug- und Logistikbranche, für Busunternehmen und kommunale Betriebe entwickelt und führt laut Anbieter alle Prozesse zusammen.

Werbas stellt auf der Nufam eine Service-Erweiterung vor

Mit Werbas.blue zeigt die Software­schmiede außerdem eine Erweiterung, mit der Servicemitarbeiter nicht nur auf dem eigenen Betriebsgelände, sondern auch bei Kunden vor Ort oder im Rahmen der Pannenhilfe rund um den Globus immer auf alle wichtigen Kunden- und Fahrzeugdaten zugreifen können. Um Besuchern einen schnellen Überblick über die Nufam zu ermöglichen, bietet der Veranstalter geführte Rundgänge über die Messe an. Neben der Classic-­Führung, die für einen breiten Überblick sorgen soll, gibt es in diesem Jahr New-Mobility-Rundgänge. Hier zeigen Aussteller ihre Innovationen aus den Bereichen alternative Antriebe und digitale ­Assistenzsysteme sowie Fahrzeug- und Produktpremieren rund um die Mobilität der Zukunft.

Nufam - die Nutzfahrzeug Messe

Die sechste Nufam findet vom 26. bis zum 29. September 2019 in allen vier Hallen sowie auf dem Freigelände der Messe Karlsruhe statt (Tagesticket: neun Euro). Die Aussteller präsentieren das Leistungsspektrum der Branche: Nutzfahrzeuge aller Gewichtsklassen, E-Mobilität und weitere alternative Antriebe, Aufbauten und Anhänger, Krane und Hebezeuge, Reifen, Teile, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen. Von den rund 400 Ausstellern aus 13 Ländern zeigen sich mehr als 70 erstmals auf der Fachmesse. Lkw-Marken wie DAF, Daimler, Iveco, MAN und Scania sind ebenso vertreten (teilweise durch Händler) wie die Hersteller von Aufbauten und Trailern. Hierzu zählen Kässbohrer, Dautel, Schwarzmüller sowie Kögel und Humbaur, Krone, Lamberet Deutschland und Be­nalu. Insgesamt belegt die Nufam in diesem Jahr eine Fläche von 70.000 Quadratmetern. Raum für Networking bieten die Nufam-Fachtage zu Telematik, Kommunalfahrzeugen und Ladungssicherung. Die Karlsruher Messe erwartet nach eigenen Angaben 25.000 Besucher; der Fachbesucheranteil betrug im Jahr 2017 83 Prozent. Der ETM Verlag, in dem auch WERKSTATT aktuell erscheint, ist mit der Drive-your-Dream-Road­show und einem Infotainment-Programm vertreten

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.