Nikola startet Testbetrieb Nikola Tre setzt Hamburger Hafen unter Strom

Nikola Tre Foto: Richard Kienberger/Iveco 12 Bilder

Der Nikola Tre startet in den Testbetrieb. Rein batterieelektrisch bringen ab sofort zunächst drei Trucks im Hamburger Hafen Container an ihren Bestimmungsort.

Vorname vor Nachname, das ist in der westlichen Hemisphäre so üblich. Und so läuft es auch bei den ideellen Nachfahren des Elektro-Vordenkers Nikola Tesla. Während Tesla im Lkw-Bereich noch auf sich warten lässt, ist Nikola dank der Kooperation mit Iveco schon mittendrin im Praxis-Testbetrieb. Den Anfang machen in der ersten Phase für drei Monate drei batterieelektrische Nikola Tre mit drei Achsen. Die Ladeinfrastruktur besteht im ersten Schritt noch etwas hemdsärmelig aus vorrangig mobilen Säulen mit 80 kW Ladeleistung. In der zweiten Phase soll die Flotte, die in Diensten der Hamburg Port Authority (HPA) und ansässiger Spediteure unterwegs ist, auf 25 Tre anschwellen. Die Fahrzeuge der zweiten Phase werden keine Dreiachser mehr sein. Stattdessen tritt der Tre in Europa-Konfiguration als 4x2 an.

Hamburger Hafen will möglichst schnell emissionsfrei werden

Das Ziel für HPA ist klar: Möglichst schnell ein Nullemissionshafen sein. Ab 2023 sollen die Fahrzeuge dann vollständig integriert werden. Dies geschieht zusammen mit der Installation der Infrastruktur und den damit verbundenen Serviceleistungen. „Die erste Phase dient zur Demonstration eines Zero-Emission-Containertransports im Hamburger Hafen auf öffentlichen Straßen, zur Akquise der ersten Kunden und zur Erprobung von Ladeinfrastruktur und -abläufen sowie zur Generierung von weiterführenden Projektinhalten und -ideen für den weiteren Projektverlauf“, sagt Christian Sulser, Vorstand Vertrieb & Marketing bei Iveco.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.