Neuer Wasserstoff-Truck von Quantron Ein Quantum Wasserstoff

Quantron QHM FCEV Foto: Quantron

Premiere beim E-Mobilitätspezialisten Quantron: Das Unternehmen präsentierte seinen ersten Wasserstoff-Lkw. Die Highlights.

Die Vorab-Präsentation fand am Rande der Automechanika vor einem Lokal in der Innenstadt statt. Der Quantron QHM FCEV, so die offizielle Bezeichnung, entstand in Zusammenarbeit mit dem neuen Partner und Brennstoffzellenunternehmen Ballard Power Systems aus Kanada. Das Fahrzeug enthält daher eine von Ballard Power Systems neuentwickelte 120 kW Brennstoffzelle, eine E-Achse von Allison Transmission sowie Wasserstoff-Tanks von NPROXX. Ballard hat die 120 kW-Brennstoffzelle optimiert für schwere Nutzlasten und Langstrecken. Ihren ersten Einsatz hat sie nun im QHM FCEV. Die Entwicklung des Lkw dauerte rund ein halbes Jahr. Ziel war es, maximale Effizienz bei minimalen Kompromissen für die Alltagstauglichkeit zu erreichen – sowohl im Schwerlast- als auch im Langstreckenbetrieb. Zudem weist der Lkw den Angaben nach eine maximale Effizienz im Zusammenspiel zwischen E-Achse, Brennstoffzelle, Hochvolt-Batterie auf, ebenso im Netz zwischen und 24V- und Hochvolt-Nebenverbrauchern. Darüber hinaus wurde auch der Verbrauch von Wasserstoff durch ein eigens entwickeltes und intelligentes Energiemanagementsystem optimiert.

Gaspedal spricht besser an

Der QHM FCEV unterscheidet sich im Fahrverhalten nicht essenziell von einem herkömmlichen Diesel-Lkw. Daher benötigen Fahrer nur eine geringfügige Einschulung benötigen. Vielmehr spreche das Gaspedal besser an und die Lärmbelästigung sei geringer, erklärt ein Sprecher von Quantron gegenüber trans aktuell. Die Gesamtnutzlast unterscheidet sich allerdings im Vergleich zu einem gleichwertigen Diesel-Lkw um wenige hundert Kilogramm.

Ab dem zweiten Quartal 2023 lieferbar

Der Wasserstoff-Truck kann ab sofort bestellt werden und ist ab dem zweiten Quartal 2023 lieferbar. Verglichen mit den bereits erhältlichen vollelektrischen Lkw hat der QHM FCEV eine deutlich höhere Reichweite von bis zu 700 km. Jedoch hängt die Reichweite von der Auslastung und den topographischen Anforderungen ab. Zudem weist das Fahrzeug einige Besonderheiten auf. So sind sämtliche Komponenten innerhalb der Rahmenstruktur im Chassis verbaut: Brennstoffzelle, Batteriemodul, E-Achse und Wasserstofftanks, die keine „Rucksäcke“ hinter der Fahrerkabine sind. Vielmehr sind die Wasserstofftanks im Chassis verbaut. Durch das Plattformkonzept mit der Integration innerhalb des Chassis eine nutzbare Wasserstofftank-Kapazität von 54 kg. „Ohne Kompromisse für Alltagstauglichkeit und Effizienz. Dies ist weltweit einzigartig“, teilt das Unternehmen mit. Innerhalb der Wasserstofftanks sind Drücke bis zu 700 bar möglich. Diese Druckhöhe ist insbesondere bei der Betankung vorteilig, da mehr Wasserstoff auf weniger Raum komprimiert werden kann. Die Tankzeit eines Wasserstofffahrzeugs entspricht der eines Dieselfahrzeugs. Um die Austauschbarkeit von Sattelaufliegern und Sattelzugmaschinen zu ermöglichen, wandte Quantron die entsprechende ISO-Richtlinie an.

Quantron QHM FCEV Wasserstofftank Foto: Quantron
Wasserstofftanks, die keine „Rucksäcke“ hinter der Fahrerkabine sind. Vielmehr sind die Wasserstofftanks im Quantron QHM FCEV in der Chassis verbaut.

Bekanntlich ist der Kaufpreis von Wasserstoff-Lkw verglichen mit dem eines Diesel-Lkw deutlich höher. Hier hat sich Quantron ein Modell einfallen lassen, das sich ähnlich gestaltet wie bei Streaming-Diensten. Es wird nicht der Film an sich gekauft, sondern das Nutzungsrecht. So auch beim QHM FCEV. Über das Unternehmen Qantron-as-a-service bezahlen Spediteure nur die kilometergenaue Nutzung des Fahrzeugs und den dafür notwendigen Wasserstoff. Dadurch entfällt die Kaufbelastung. Die Vorstandsmitglieder von Quantron prognostizieren, dass die Kosten pro Diesel-Kilometer ab den Jahren 2024/25 den Wert pro Wasserstoff-Kilometer übersteigen. Quantron rechnet daher in absehbarer Zeit mit einem Kostenvorteil für seine Wasserstoff-Lkw.

Technische Daten: Quantron QHM FCEV

  • Kontinuierliche Motorleistung: 400 kW
  • Max. Motorleistung: 550 kW
  • Max. Reichweite: Bis zu 700 km
  • Tankvolumen: 54 kg
  • Batteriekapazität: 118 kWh
  • Brennstoffzellenleistung: 240 kW
  • Achsenkonfiguration: 4x2 und 6x2
  • Lieferbar ab: Q2/2023

Neue Minderheitseigner

  • Der Brennstoffzellen-Experte Ballard Power Systems aus Kanada und der deutsche Wasserstoffanlagenspezialist Neumann & Esser erwarben kürzlich jeweils Minderheitsbeteiligungen an Quantron
  • Ballard Power schloss zudem eine Entwicklungskooperation mit Quantron zur beschleunigten Markteinführung von Brennstoffzellen-Trucks mit bis zu vier Plattformen in den nächsten zwölf Monaten ab
  • Die Deutsche Tamoil / HEM möchte gemeinsam mit Quantron die Realisierbarkeit von H2-Tankstellen entlang der mehr als 400 HEM-Tankstellen in Deutschland prüfen
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.