Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nachtfahrverbot in Tirol

Euro-6-Lkw bleiben weiter verschont

Foto: Christof Lackner, TVB Innsbruck

Mindestens bis Ende 2020 bleiben Euro-6-Lkw vom sektoralen Nachtfahrverbot in Tirol ausgenommen.

17.08.2015 Markus Bauer

Grundsätzlich gilt laut Deutscher Speditions- und Logistikverband (DSLV) in Tirol/Österreich auf der A12 zwischen Kufstein und Zirl auf gut 80 Kilometern ein ganzjähriges Nachtfahrverbot für Lkw und Gespanne ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Diese dürfen also von Montag bis Samstag im Sommer zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr bzw. im Winter von 20.00 Uhr und 5.00 Uhr nicht fahren. Sonntags gelte das Verbot ganzjährig von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr. Einzige Ausnahme sind bisher die Euro-6-Fahrzeuge. Ursprünglich sollte diese Ausnahme jedoch nur bis Ende dieses Jahres gelten.

Ab 1.1.2016 sollten laut DSLV auch Euro-6-Lkw vom Nachtfahrverbot betroffen sein. Der Gesetzgeber hat diesen Termin nun gekippt. Ursprünglich sei man davon ausgegangen, dass Euro 6 bereits früher verbindlich werde. Da aber nach wir vor nicht ausreichend Euro-6-Fahrzeuge am Markt verfügbar seien, verschiebe man den Termin nun auf Ende 2020. Dieser zusätzliche Anreiz, Euro-6-Lkw einzuflotten bleibt also bestehen. Sind bis 2020 nach wie vor zu wenige Euro-6-Fahrzeuge unterwegs, so der DSLV, könnte man auch diesen Termin verschieben, das Nachtfahrverbot für die Saubermänner also noch länger aussetzen.  

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter