MAN E-Mobility-Center Erste E-Lkw-Prototypen stehen

Foto: MAN / Roland Horn

Das MAN E-Mobility-Center im Hauptwerk in München feiert sein einjähriges Bestehen. Was sich seit dem Start im Frühsommer 2021 bereits getan hat.

Der Lkw-Bauer MAN vermeldet erste Erfolge in Bezug auf das vor einem Jahr gegründete E-Mobility-Center im Hauptwerk in München. Man liege mit der Vorbereitung für die Großserienproduktion von E-Lkw im Plan, 20 Prototypen des schweren Batterie-Trucks seien bereits aufgebaut.

Die Misch-Fertigung mit Diesel-Modellen wurde ebenfalls schon erprobt. Hier gelte es, von Beginn an insbesondere bei Chassis und Verkabelung modulare Komponenten zu entwickeln, die von beiden Antriebskonzepten genutzt werden könnten. Das Konzept des MAN E-Mobility-Center ziele entsprechend darauf ab, die Abläufe der künftigen Serienproduktion direkt bei der Fertigung der ersten Prototypen mit zu entwickeln und parallel auch schon die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schulen. Zugleich könnten die neuen E-Lkw mit der crossfunktionalen Zusammenarbeit von Spezialisten aus allen Bereichen schnellstmöglich zur Serienreife gebracht werden.

Insgesamt hat MAN laut eigener Angaben am Standort München bis dato 1.700 Mitarbeitende auf den neuen Antrieb geschult. Ende des Jahres sollen in dann rund 10.000 Trainingsstunden schon 2.000 Mitarbeitende im Umgang mit den Hochvolttechnologien vertraut gemacht worden sein. Bis Ende 2023 will MAN schließlich alle relevanten Fachkräfte in der Produktion in München für die Serienproduktion von E-Lkw qualifiziert haben.

Kleinserie ab 2023, Reichweiten bis 800 km

Eine erste Vorläufer-Kleinserie des MAN eTruck auf dem Serienband steht laut Hersteller ebenfalls für Ende 2023 im Plan. Ab 2024 werden die E-Lkw dann bei ausgewählten Pilotkunden in den Praxiseinsatz gehen. Konkrete Daten zum Fahrzeug sind noch nicht bekannt, mit der Möglichkeit des schnellen Megawatt-Ladens und Tagesreichweiten zwischen 600 und 800 Kilometern will MAN allerdings auch den schweren Fernverkehr managen können.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.