Lkw von Hyundai und Enginius Dachser setzt auf Wasserstoff

Foto: Enginius/Dachser

Dachser startet 2023 mit zwei Brennstoffzellen-Lkw durch: In Magdeburg soll ein Hyundai Xcient Fuel Cell in Betrieb gehen, Mitte 2023 folgt in Hamburg ein Bluepower 1938 der Faun-Marke Enginius. Die Details.

Der Logistikdienstleister Dachser setzt 2023 auf zwei neue, lokal emissionsfreie Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzelle. Den Anfang macht zu Beginn des Jahres ein Hyundai Xcient Fuel Cell mit einem Gesamtgewicht von 27 Tonnen und Platz für bis zu 18 Paletten. Dachser will den Truck tagsüber im regionalen Verteilerverkehr in und um Magdeburg bewegen, nachts soll er im Linienverkehr mit einem Tandem-Wechselbrückenanhänger zur Niederlassung in Berlin-Schönefeld verkehren. Am Steuer sitzen jeweils eine Berufskraftfahrerin und ein Berufskraftfahrer, die in diesem Jahr ihre Ausbildung im Unternehmen abschließen werden.

Möglich wird der Zweischichtbetrieb des Hyundai Xcient Fuel Cell laut des Logistik-Riesen dank seiner Reichweite von bis zu 400 Kilometern. Entsprechende Tankmöglichkeiten sollen zum Start der Praxiserprobung dann in der Nähe der Niederlassungen in Magdeburg und Berlin stehen. Verantwortlich dafür ist die H2 Green Power & Logistics GmbH, die laut eigener Angaben per Straße, Schiene, Pipeline und Binnenschifffahrt grünen Wasserstoff aus hauseigenem Grünstrom vertreibt, der in Magdeburg produziert und mit Photovoltaik, Windkraft und Biomasse für die H2-Elektrolyse erzeugt wird.

Enginius Bluepower im City-Einsatz

Mitte 2023 will Dachser dem Xcient Fuell in Magdeburg einen Bluepower 1938 in Hamburg zur Seite stellen. Der Zweiachser auf Basis des Mercedes Econic wird in den Hallen der Faun-Tochter Enginius in Bremen auf die Räder gestellt. Er kommt mit einem Gesamtgewicht von 19 Tonnen und insgesamt 18 Palettenstellplätzen. Mit seiner Reichweite von rund 250 Kilometern wird er dann in der Innenstadtbelieferung eingesetzt und dort das lokal emissionsfreie Lieferkonzept Dachser Emission-Free-Delivery ergänzen.

"Im Rahmen einer Studie mit der Hochschule Kempten haben wir bereits das beträchtliche Potenzial von Wasserstoff-Lkw im europäischen Stückgutnetzwerk von Dachser herausgearbeitet", erklärt Stefan Hohm, Chief Development Officer (CDO) und Mitglied des Vorstands bei Dachser. "Mit den beiden ersten Wasserstoff-Lkw im Dachser-Netz werden wir wertvolle praktische Erfahrungswerte sammeln können, darauf freuen wir uns."

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.