Leistungsshow 2016 bei Josam und Veritruck

Hand in Hand für Nutzfahrzeuge

Foto: Frank Hausmann

Am 27. und 28. Mai veranstalten die Josam Richttechnik GmbH und die Schwesterfirma Veritruck eine Leistungsshow im schleswig-holsteinischen Henstedt-Ulzburg. 

Josam und Veritruck zeigen vor Ort, wie Werkstätten mit Achsvermessung und Unfallinstandsetzungen Zeit und Geld sparen können. Dazu stellt Josam seine Produktvielfalt vor, Veritruck lädt in die 900 Quadratmeter große Werkzeughalle und präsentiert seine Fertigkeiten in der Instandsetzung von Nutzfahrzeugen wie Lkw, Land- und Baumaschinen, Bussen und Transportern. Ein Vortrag für Gutachter und Sachverständige am Freitag, 27. Mai, um 15 Uhr rundet das Programm ab. Für das leibliche Wohl sorgen Leckereien vom Grill und kühle Getränke. Josam Kunden profitieren zudem von einem Leistungsshow-Rabatt von fünf Prozent. 

Live vor Ort

  • Die schnelle und präzise NFZ-Vermessung der Veritruck Experten mit den elektronischen Messsystemen von Josam – wahlweise mit Kamera- oder Lasertechnologie.
  • Die vielseitigen Fertigkeiten von Veritruck bei der Unfallinstandsetzung im Einsatz der Richtanlagen und Induktionserhitzer aus dem Portfolio von Josam.
  • Hydraulische Werkzeuge und Wagenheber für diverse Anwendungen an NFZ, Land- und Baumaschinen. Neue Einsatzmöglichkeiten und außergewöhnliche Arbeitshöhen.
  • Neu im Sortiment: Hydraulische Spezialwerkzeuge für die Reparatur von Fahrgestellen – direkt am Fahrzeug – vom schwedischen Hersteller Wallmek.
  • Flexible Werkzeuglagersysteme für ISO-gerechtes und GVO-konformes Handling von Spezialwerkzeugen.

 
Wo: 24558 Henstedt- Ulzburg, Siebenstücken 9.
Wann: Freitag, 27. Mai, ab 13 Uhr; Samstag 28. Mai, 10 bis 15 Uhr

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Seikel VW Crafter 4motion VW Crafter mit Seikel-Umbau Maximal geländegängiger Transporter Dieser Brennstoffzellenbus drehte 2016 bereits zu Demonstrationszwecken seine Runden im Energiepark Mainz. Im Stadtteil Hechtsheim entsteht seit 2015 aus Windenergie umweltfreundlich Wasserstoff, der künftig auch elf Busse in Wiesbaden, Mainz und Frankfurt antreiben soll. Foto: Mainzer Stadtwerke Null-Emissions-Projekt Wasserstofftechnik überholt Batterien