Ladungssicherung für die letzte Meile

Pakete sichern ohne großen Zeitverlust

Lasi Allsafe Foto: Allsafe 5 Bilder

Allsafe hat auf der Messe PostExpo in Hamburg neue Lasi-Lösungen für Transporte auf der letzten Meile präsentiert.

Die neuen Systeme zur Ladungssicherung hat das Unternehmen auf Basis eines elektrischen Zustellfahrzeugs von Colibus gezeigt. Dabei gebe es je nach Zielgruppe verschiedene Lösungen für die Lieferung auf der letzten Meile. "Die eine richtige Lösung kann es nicht geben", sagt Markus Weller, Key-Account-Manager bei Allsafe. "Ein Kurierfahrer benötigt anderes Equipment als ein Paketzusteller oder Frische-Lieferant. Wichtig ist uns immer, dass Ladungssicherung nicht dazu führt, dass der Zustellprozess langsamer und ineffizienter wird. Im Gegenteil schaffen wir es oft, dass der Output der Zusteller durch intelligente Gestaltung der Laderäume steigt."

Zu den Lasi-Systemen gehört das automatisch sichernde Netz TransSAFE go. Das Netz eignet sich laut Allsafe für den losen Transport von Sendungen. Demnach lassen sich mit dem Netz Suchzeiten um bis zu 60 Sekunden pro Stopp reduzieren. Das System LARS wiederum ist zur Sicherung von Boxenstapeln und Dollytürmen konzipiert. Diese werden am Stück eingeladen und können dann laut Allsafe mit einem Handgriff einzeln entladen werden. Der übrige Stapel bleibt gesichert. Das Rastermaß ist flexibel und lässt sich so auf die jeweiligen Boxengrößen anpassen.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.