La Route Express in Fankreich Günstige Alternative zu teuren Autobahnen

Traumroute Dijon-Bordeaux, Frankreich, FF 8/2016, Abenteuer. Foto: Felix Jacoby 20 Bilder

Frankreich ist ein Land der weiten Wege. Eine günstige Alternative zu teuren Autobahnen Richtung Südwesten ist die Route Express.

Auf europäischen Verbindungen wie Hamburg–Madrid führt ein großes Stück des Weges durch Frankreich. Dort sind die Autobahnen gut ausgebaut, aber auch teuer zu bezahlen. Eine sparsamere Alternative ist die Route Express, die einen großen Teil der Fernstrecke in Richtung Südwesten auf kostenfreien Straßen ermöglicht.Unsere Reise beginnt in Dijon, einer Großstadt mit 150.000 Einwohnern, deren Frühgeschichte bis in die Zeit des Römischen Reiches reicht. Von hier aus folgt man auf den nächsten 70 Kilometern der Autobahn A 31 Richtung Lyon und biegt dann auf Höhe von Chalon-sur-Saône auf die N 80 ab. Hier beginnt die eigentliche Route Express. Frankreich wird oft für seine großzügigen Rastanlagen gelobt, die mit dem Verkehrszuwachs ständig ausgebaut werden und für Lastwagen weit von den lauten Fahrbahnen abgewandte Stellplätze bieten.

Das gilt aber leider nur da, wo die Autobahnen ihren Betreibern gigantische Benutzungsgebühren in die Kassen spülen. Kaum ist man auf die Nationalstraße abgebogen, wird auch hier ein teils dramatischer Mangel an Rastplätzen deutlich. Noch sind erhebliche Teile der Strecke zweispurig, doch an mehreren Stellen sind die Arbeiten zum vierspurigen Ausbau in vollem Gange.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FERNFAHRER Titel 8/2016
FERNFAHRER 08 / 2016
4. Juli 2016
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FERNFAHRER Titel 8/2016
FERNFAHRER 08 / 2016
4. Juli 2016
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.