Schließen

Ken Allen

DHL Express wird keine Unternehmen schlucken

Fuhrparkreportage Deutsche Bundespost Bonn Foto: Karl-Heinz Augustin

„Lieber schlucke ich Rasierklingen als andere Unternehmen.“ Mit diesen markigen Worten kommentierte DHL Express-Chef Ken Allen die Frage des Magazins „Wirtschaftswoche“, ob sein Unternehmen aufgrund des steigenden Frachtaufkommens mit Firmenübernahmen liebäugle.

Allen ist sich im Gegenteil sicher, dass DHL Express bei der Transportkapazität noch Luft nach oben habe. „Wir könnten locker noch deutlich mehr Pakete und Sendungen verkraften“, sagte er gegenüber der Wirtschaftszeitung. Nach Angaben von Allen steigt derzeit das Frachtaufkommen von DHL Express auf fast allen Märkten auf denen der Konzern aktiv ist.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.