Irlands Streckennetz

Neues Verkehrskonzept für die grüne Insel

Abenteuer Irland, FF 7/2017. Foto: Felix Jacoby 20 Bilder

Bewegte Zeiten im westlichsten Land der EU: Ohne funktionierenden Straßentransport wäre die wirtschaftliche Gesundung Irlands nur schwer vorstellbar.

Dublin ist zumeist das Erste, was Besucher und Fernfahrer von der Republik Irland zu sehen bekommen. Im Kern der Hauptstadt wohnt eine halbe Million Iren, in den Vorstädten noch mal eine Million, und damit zusammen knapp ein Drittel der Landesbevölkerung. Der Rest verteilt sich auf rund 70.000 weitestgehend ländliche Quadratkilometer, mit einem eher industrialisierten und landwirtschaftlichen Osten und wilden Gegenden an der zerklüfteten Westküste. Gerade ein gutes halbes Jahrzehnt ist es her, dass das Land einmal mehr in einer schweren Krise steckte. Um ein Fünftel war die Wirtschaftsleistung eingebrochen, nachdem die Republik zuvor satte Jahre des Erfolges erlebt hatte. Doch die Iren sind Kummer und harte Lebensverhältnisse aus ihrer Geschichte gewöhnt, und so haben sie sich auch diesmal wieder erholt.

Überlastete Straßen und Staus gehören zur Tagesordnung

Die Silhouette von Dublin ist voller Turmdrehkräne, multinationale Konzerne lieben das Land wegen seiner niedrigen Steuern. Leider ist der Stadt der Individualverkehr zur täglichen Plage geworden, die Straßen sind überlastet und auf den Hauptachsen sind üble Staus an der Tagesordnung. Noch in diesem Jahr sollen neue Tramlinien und ein neuartiges Verkehrskonzept die Situation verbessern. Zum nördlichen Ende der halbkreisförmigen Stadtautobahn werden die von Liverpool und Holyhead per Fähre ankommenden Lastwagen aber durch einen Tunnel geführt. Der kostet für Pkw bis 16 Uhr drei Euro, danach gleich zehn. Doch für den Schwerverkehr sind die Röhren trotz Zahlstelle kostenfrei.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.