Schließen

ILU-Code

Deutsche Speditionen sind Musterschüler

Martin Burkhardt, Generaldirektor der Internationalen Vereinigung der Gesellschaften für den Kombinierten Verkehr Schiene-Straße (UIRR) Foto: Thomas Küppers

Deutsche Speditionen sind beim Umrüsten auf den ILU-Code Musterschüler. Entsprechende Zahlen nennt Martin Burkhardt, Generaldirektor der Internationalen Vereinigung der Gesellschaften für den Kombinierten Verkehr Schiene-Straße (UIRR), gegenüber der Fachzeitschrift trans aktuell.

Die vier Buchstaben sowie sieben Ziffern (darunter eine Prüfziffer) sind ab 1. Juli als Markierung für Sattelauflieger und Wechselbehälter im Kombinierten Verkehr vorgeschrieben.

156 Schlüssel fallen auf Deutschland

Die UIRR ist für die Umstellung auf den ILU-Code und die Vergabe der entsprechenden Eigentümerschlüssel verantwortlich. Speditionen können einen solchen elektronischen Schlüssel für einmalig 250 Euro (siehe www.ilu-code.eu) erwerben. Von den 526 gebuchten Schlüsseln entfallen nach aktuellen Zahlen 156 auf Deutschland. An zweiter Stelle steht Italien (122), gefolgt von Frankreich (76), Holland (45) und der Türkei (20).
"Wir haben in den vergangenen Monaten so viel Öffentlichkeitsarbeit betrieben, dass eigentlich jedes Transportunternehmen von der Einführung des ILU-Codes erfahren haben müsste", sagt Burkhardt. Auch die EU-Kommission stehe hinter dem Projekt, genauso wie 15 europäische Branchenverbände, die die UIRR bei der Umstellung auf den ILU-Code unterstützen.

Europaweit benötigen rund 2.000 Firmen Eigentümerschlüssel

UIRR-Chef Burkhardt zufolge ist trotzdem noch genug zu tun: Nach seiner Schätzung benötigen europaweit rund 2.000 Firmen entsprechende Eigentümerschlüssel. Einige Hundert besitzen bereits einen BIC-Code, den sie auch für europäische Container und Wechselbehälter nutzen können. Andere arbeiten mit Leasingbehältern, die durch die Leasingfirmen gekennzeichnet sind. Trotzdem müssen noch einige Hundert Firmen ihre Hausaufgaben machen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.