Schließen

Gütertransport über die Schweizer Alpen Deutschland ist krass im Verzug

Foto: SBB

Während die Schweiz in Sachen Alpentunnel bei Zeitplan und Finanzierung 2020 eine Punktlandung hingelegt hat, hinkt Deutschland mit seinen Strecken für den Zulauf hoffnungslos hinterher. 30 Jahre sind seit der Entscheidung für die Neue Alpentransversale vergangen, mit Glück sind die Bauarbeiten in Deutschland im Jahr 2041 beendet.

Die Schweiz hat vor 30 Jahren ein Transitabkommen mit der Europäischen Union geschlossen. Vereinbart wurde der Bau einer Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) mit drei Tunneln, um mehr Transporte zu ermöglichen. Das Jahrhundertwerk wurde 2020 vollendet. Viele Lkw-Verkehre können auf dem wichtigsten europäischen Korridor Rotterdam–Genua von der Straße auf die umweltfreundlichere Schiene verlagert werden, aber ohne Zulaufstrecken geht die Rechnung nicht auf. Die Eidgenossen warten schon lange auf deutliche Fortschritte in Deutschland, doch beim großen Nachbarn ist man nach 30 Jahren nur ein kleines bisschen weitergekommen.

Über 20 Jahre Verspätung

Nord- und Südeuropa sind durch die Flachbahn am Gotthard, Ceneri und Lötschberg näher zusammengerückt, zusätzliche Kapazitäten wurden geschaffen, Fahrtzeiten verkürzt. Aber die vollen Effekte von schweizerischer Ingenieursleistung, gepaart mit einer enormen finanziellen Kraftanstrengung des Staates, werden wohl erst in den 2040er Jahren erreicht. „Die Fertigstellung der Neubaustrecke mit durchgehender Viergleisigkeit ist für 2035 geplant“, sagt eine Sprecherin der Bahn. Und die deutsche Ausbaustrecke lässt noch länger auf sich warten. Wenn es nicht noch zu weiteren Verzögerungen kommt, sollen die Arbeiten zur Realisierung von Geschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern bis 2041 vollendet sein, sagt sie.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
TA 08 Titel
trans aktuell 08 / 2022
13. Mai 2022
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
TA 08 Titel
trans aktuell 08 / 2022
13. Mai 2022
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
FERNFAHRER ABO
FERNFAHRER ABO Freitagspost Jetzt zugreifen!

Jetzt FERNFAHRER abonnieren und 25,- € Tankgutschein geschenkt bekommen

DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Teaser Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.