Schließen

Gotthard

Straße frei für Gefahrgut-Transporte

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Vor zwei Wochen stürzten Felsen bei Gurtnellen auf die Gotthard-Bahnstrecke. Die Bahnstrecke bleibt bis 2. Juli gesperrt. Das hat schwerwiegende Auswirkungen auf den Gütertransport.

Das Schweizer Bundesamt für Strassen (Astra) hat jetzt nach Angaben des Schweizer Fernsehens (SF) den Gotthard-Straßentunnel sowie den Gotthardpass für bestimmte Gütertransporte zum Teil freigegeben. Begünstigt würden Gefahrgut-Transporte, die normalerweise mit der Bahn erfolgen. Die Ausnahmen habe die Astra nur unter strengen Auflagen gewährt und nur für die Versorgung der Kantons Tessin, Misox, sowie Uri.

Sattelzüge mit gefährlichen Gütern dürfen im Konvei den Tunnel queren

Konkret dürfen Sattelzüge mit gefährlichen Gütern im Konvoi einmal pro Tag den Gotthard-Straßentunnel in beide Richtungen durchqueren, berichtet das SF. Während dieser Zeit ist der Tunnel für den restlichen Verkehr gesperrt. Bei zu starkem Verkehr dürfen die Sattelzüge im Konvoi über den Pass fahren, der Tunnel bleibt dann offen. Die Konvois werden von der Kantonspolizei Uri sowie einem Feuerwehrauto der Schadenwehr Gotthard belgeitet. Wer am Konvoi teilnehmen will, müsse dies anmelden, heißt es im SF.
Nach Angaben des Astra habe die Bahnunterbrechung gravierende Folgen für den Autobahnverkehr. Der Lkw-Verkehr habe zugenommen, könne aber bewältigt werden. Derweil seien auch keine weiteren Maßnahmen vorgesehen. Das Nachtfahrerverbot werde nicht gelockert und auch das Gewichtslimit von schweren Lkw werde nicht auf 44 Tonnen angehoben.

Das Schienengüterverkehrsunternehmen Ralpin werde eigenen Angaben zufolge auf der Linie Lötschberg-Simplon Gefahrguttransporten den Vorrang einräumen, damit nicht zu viele Sendungen per Straße erfolgen müssen.

Erneuter Felssturz in Gurtnellen

Laut Schweizer Fernsehen sind diese Woche wieder Felsbrocken in Gurtnellen ins Tal gestürzt. Allerdings diesmal auf der anderen Talseite. Verletzt wurde niemand. Auch die Autobahn und die Kantonstraßen seien unbeschädigt.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.