Ford Ranger als Fahrgestell

Neue Basis für Um- und Aufbauer

Foto: Ford

Der Ford Ranger ist ab Januar 2021 auch als Fahrgestell bestellbar. Damit ist er die ideale Basis für individuelle Um- und Aufbauten.

Ford bringt das Pick-up-Modell Ranger erstmals auch als Fahrgestell – und damit ohne die sonst übliche Pritsche. Die neue Basis soll Anwendern die Installation maßgeschneideter Um- und Aufbauten von Drittanbietern ermöglichen. Das Ranger Fahrgestell verfügt hierfür über ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 3.270 Kilogramm, die maximale Anhängelast liegt bei 3,5 Tonnen.

Der Pick-up ist serienmäßig mit einem manuell zuschaltbaren Allradantrieb ausgestattet, für Vortrieb sorgt ein Zweiliter-Dieselmotor mit 170 PS und 420 Nm. Mit Einzelkabine kostet das ab Januar bestellbare Fahrgestell ab 30.165 Euro netto. Die maximale Aufbaulänge hinter dem Fahrerhaus liegt bei 2.518 Millimetern.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.