Schließen

Transportwelt

Wachstum lässt auf sich warten

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die weltweite Containerschifffahrt befindet sich nach wie vor in einer tiefen Krise, wie das Institut für Seeverkehrswirtschschaft und Logistik (ISL) mitteilt. Demnach ist der Markt weiter durch ein deutliches Überangebot an Tonnage gekennzeichnet, viele Schiffe würden weiter beschäftigungslos sein. Insgesamt ist dem Bremer Institut zufolge im Jahr 2009 die Umschlagsmenge um zehn bis elf Prozent zurückgegangen. Für 2010 erwarten die Experten jedoch ein Rückkehr zu ansehnlichen Wachstumsraten. Im Basis-Szenario gehen sie von einem Plus beim Behälterumschlag um acht Prozent aus. Sobald sich die Nachfragelücke zu schließen beginne, sei auch mit einer Erholung der Charterraten zu rechnen. Ein Indikator dafür sind nach Ansicht des Instituts die längeren Charterkontrakte, die in den vergangenen Wochen geschlossen worden seien.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.