Fahrzeuge

Schonfrist

Schonfrist für EU-Verkehrssünder verlängert

Die sogenannte europäische Vollstreckungsgemeinschaft kommt auf keinen grünen Zweig. Deshalb läuft die schon seit drei Jahren währende Schonfrist für Verkehrssünder vorerst weiter. Man kann also für Verkehrsdelikte im europäischen Ausland nach wie vor nicht belangt werden, sofern man nicht sofort angehalten wird. Nach Ansicht des ACE Auto Club Europa gelten die in Brüssel gefassten einschlägigen Beschlüsse nicht vor Ende 2009 als nationales Recht. So lange müssten Bußgeldsünder daheim nicht mit der Vollstreckung von Geldstrafen wegen im Ausland begangener Verkehrsvergehen rechnen. Außerdem werde das Gesetz zudem erst sechs Monate nach seiner Verkündung tatsächlich wirksam. In dieser Zeit bleibe die Vollstreckung außer Vollzug. Nach den EU-Plänen dürfen Geldbußen wegen im Ausland begangener Verkehrsvergehen im Heimatland von den dortigen Behörden künftig nur dann zur Vollstreckung kommen, wenn die Geldstrafe mindestens 70 Euro beträgt, merkte der ACE außerdem an.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.