Fahrzeuge Masterplan

Auto-und Reiseclub Deutschland unterstützt Masterplan

Der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) sieht in dem vom Bundeskabinett verabschiedeten Masterplan für Verkehr und Logistik eine Chance, dem drohenden Verkehrsinfarkt zu entgehen. Dies trotz der heftigen Kritik aus der Logistikbranche. Rund ein Fünftel der 12500 deutschen Autobahnkilometer gelten laut Angabe des ARCD schon heute als besonders staugefährdet. Aus diesem Grund plant auch Bundesverkehrsminister Tiefensee zum Abbau und zur Verhinderung von Dauerstaus auf deutschen Straßen die Baustellen-Zeiten zu verkürzen, Verkehrsleitsysteme auszubauen und die Autobahnmaut für Lkw auf viel befahrenen Strecken und zu Stoßzeiten zu erhöhen. Der Gütertransport soll zusätzlich von den überlasteten Straßen auf Eisenbahnen und Schiffe verlagert werden. Zeitweise und partielle Überholverbote für Lkw auf Bundesautobahnen sollen ebenfalls eingeführt werden. Nach Auffassung des ARCD ist die Bundesregierung mit dem Masterplan auf dem richtigen Weg und fordert ihn möglichst energisch anzupacken und durchzusetzen.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.