Europa Truck Trial 2021

Zitterpartie in Langenaltheim

ETT 2021 Langenaltheim Foto: Markus Bauer 90 Bilder

Der dritte Lauf im Kampf um die Truck Trial Europameisterschaft ist ausgetragen. Bei strahlendem Sonnenschein kämpfen die Teams in Langenaltheim gegen tückische Tore.

Am Sonntagmorgen ist es gleich von mehreren Teams zu hören: "Heute ist noch alles drin!" Tatsächlich wurde der Sonntag richtig spannend. Teils am Samstag noch moderat gesteckte Tore mussten Weichen. An ihre Stelle traten richtig harte Nüsse. Da wäre beispielsweise die treuen Fans bekannte Schlammpfütze unterhalb des Rennleitungsmobils - diesmal als Sektion 5 bzw. 25 geführt. Hier blieb schon mancher im Modder stecken. Vor diesem Schicksal blieben die Teams diesmal zwar verschont, nur Wasser, kein tiefer Matsch, doch dafür machte ein ganz besonderer Fels immer wieder Probleme. Der Findling lag nämlich direkt am Fuße einer hohen Stufe - samt Tor. Felix und Leonie Funke bekamen den Stein direkt unters Achspaket. Da half nur der Bagger. Udo Heidenreich machte mit seinem Unimog zwar noch Bekanntschaft mit dem Felsen, erwischte ihn aber gut und schob ihn einfach zur Seite.

Schrecksekunde beim HS-Schoch Hardox Truck Trial Team

Knapp einem kapitalen Umfaller entgingen Marcel Schoch und Johnny Stumpp im Vierachser, sogar zweimal hintereinander. Beide Male in Sektion 4/24. Die erste knifflige Situation meisterten sie gerade noch. Kurz darauf stockte den Zuschauern aber noch etwas mehr der Atem. Auch Marcel Schoch erkannte: Da geht nichts mehr. In extremer Schräglage mit dem rechten Vorderrad schon in der Luft brach er die Sektion ab. Johnny und Marcel blieben zur Sicherheit sitzen. Teammitglied Alex Bieg nahm das Heft, oder vielmehr die Kette, in die Hand und sicherte vom Bagger aus den MAN ab.

Foto: Markus Bauer
Die Siegerteams von Langenaltheim 2021.

Neu am Steuer

Dann gab es in Langenaltheim auch ein paar Rookies und neue Autos zu bestaunen. Jürgen Funke macht sich bereit für den Generationswechsel im Proto-Ural und wechselt auf den Fahrlehrersitz in die Mitte der Kabine. Florian Funke hatte das Volant im Griff und war sehr überlegt unterwegs. Für den Überblick sorgte Beifahrerin Katharina Stocker. Auch noch neu im Europa-Truck-Trial-Zirkus ist Karin Jelus. Allerdings nicht als Beifahrerin. Sie teilt sich als Alleinfahrerin im Doppelstart den Unimog-Proto von Karl Vavrik.

Neue Technik am Werk

Buchstäblich in letzter Sekunde, nämlich am Freitag vor dem Lauf, wurde das Auto von Reiner Lotzmann und Erika Oesterle fertig. Der neue im Team Bodensee strahlt zwar wie aus dem Ei gepellt, hat aber eine bewegte Geschichte und dürfte Fans eher in weiß statt grün eine Begriff sein, zum Beispiel als Sportgerät von Reicher Senior. Eine komplette Neuheit im Trialsport ist der neugeborene Unimog von Jürgen Fahlbusch. Der hat den sonoren Benzinmotor aufs Altenteil verfrachtet. Stattdessen ist hier Hochvolttechnik am Werk. Den Lauf in Langenaltheim will Jürgen aber vor allem als Testfahrt für seine Pionierarbeit nutzen.

Ergebnisse von Langenaltheim

Kategorie II:

  1. 201, Racing Team Avia Future, 1337 Fehlerpunkte
  2. 203, Dauphidrome, 1634 Fehlerpunkte
  3. 206, Fahlbusch Mog Sport, 4621 Fehlerpunkte

Kategorie III:

  1. 333, Team Heidenreich Trucksport, 1003 Fehlerpunkte
  2. 303, Truck Sport Borzym, 1182 Fehlerpunkte
  3. 301, BFS Trucksport Team, 1335 Fehlerpunkte
  4. 306, Bodensee, 1369 Fehlerpunkte
  5. 302, Truck-Trial Team Funke #Steyr, 1622 Fehlerpunkte
  6. 307, Team Alsace Truck, 1831 Fehlerpunkte
  7. 305, Zebra-Zil-Offroad-Team, 2595 Fehlerpunkte

Kategorie IV:

  1. 401, HS-Schoch Hardox Truck Trial Team, 1375 Fehlerpunkte
  2. 402, Truck Trial Team Reicher, 1396 Fehlerpunkte
  3. 449, Team HK 2.0, 2394 Fehlerpunkte
  4. 405, Team BF71-2, 2956 Fehlerpunkte

Kategorie Proto:

  1. P02, KVK-Racing, 1419 Fehlerpunkte
  2. P77, Truck-Trial Team Funke #Ural, 2977 Fehlerpunkte
  3. P22, KVK RacingLady, 4881 Fehlerpunkte

Europameisterschaft Top 3 nach Lauf 3:

Kategorie II:

  1. 201, Racing Team Avia Future, 61 Meisterpunkte
  2. 203, Dauphidrome, 53 Meisterpunkte
  3. 202, Gangs of Sud Est, 25 Meisterpunkte

Kategorie III:

  1. 333, Team Heidenreich Trucksport, 70 Meisterpunkte
  2. 301, BFS Trucksport Team, 50 Meisterpunkte
  3. 302, Truck-Trial Team Funke #Steyr, 45 Meisterpunkte

Kategorie IV:

  1. 401, HS-Schoch Hardox Truck Trial Team, 70 Meisterpunkte
  2. 402, Truck Trial Team Reicher, 62 Meisterpunkte
  3. 405, Team BF71-2, 52 Meisterpunkte

Kategorie Proto:

  1. P02, KVK-Racing, 50 Meisterpunkte
  2. P22, KVK RacingLady, 37 Meisterpunkte
  3. P01, Team Manent-Cellier, 25 Meisterpunkte

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Truck Sport präsentiert von
Element Teaser Truck Sport Die ganze Welt des Truck Sports auf eurotransport.de

Truck Race, Truck Trial und Truck Rallye