Europa Truck Trial 2021

Finale in Oschersleben

Europa Truck Trial 2021 Oschersleben Sonntag Foto: Markus Bauer 121 Bilder

Die Sektionen sind geschlossen, die Punkte des Laufs in Gröningen/Oschersleben ausgezählt. Das sind die Truck Trial Europameister 2021.

Eine spannende, turbulente und dicht gepackte Europa Truck Trial Saison 2021 geht zu Ende. Pandemiebedingt war zum Jahresanfang noch nicht klar, ob die Trialer auch 2021 wieder aussetzen müssen. Diese Befürchtung war glücklicherweise bald vom Tisch. Der Saisonstart rutschte dennoch weit nach hinten bis in die zweite Jahreshälfte. Und da tiefe Temperaturen nicht unbedingt förderlich sind für Outdoor-Veranstaltungen, hatten die Veranstalter alle Hände voll zu tun, trotzdem fünf Wertungsläufe in die wenigen Monate zwischen Juli und Oktober zu quetschen. Hier kann man nur konstatieren: Mission geglückt!

21 Teams gingen beim Finallauf in Oschersleben/Gröningen an den Start. Von der Wahl des Ortes profitierte besonders die Kategorie II. Zwar bliebt die erhoffte Tatra-Flut aus, doch gesellten sich zur Unimog-Übermacht gleich vier imposante Ifa W50. Am Ende holt sich aber tatsächlich wieder ein Universalmotorgerät mit französischer Besatzung den Sieg. Das reicht allerdings für Team Minimog nicht, um den tschechischen Racing Team Avia Future den Meistertitel noch streitig zu machen. Dafür sind die Franzosen in diesem Jahr schlicht zu selten gestartet.

Europa Truck Trial 2021 Oschersleben Sonntag Foto: Dieter Bauer
Vielen Dank an die Jungs vom ASB, die den Kollegen wieder zusammengeflickt haben!

Eine kleine Sensation gab es in der Kategorie III. Gleich beim ersten Start in einem Europa Truck Trial Lauf sichert sich Leon Heidenreich den ersten Sieg. Die besonders bittere Kehrseite der Medaille bekommt das BFS Trucksport Team zu spüren. Noch am Samstag waren Marc Stegmaier und Jan Plieninger auf Siegeskurs unterwegs. Der Vizemeistertitel war zum greifen nah. Doch dann kam alles anders. Gleich zwei verhexte Sektionen am Sonntag kosten die beiden Schwaben nicht nur den Laufsieg, sondern werfen sie direkt auf den letzten Platz. Und als ob dies nicht genug wäre, zerplatzt gleichzeitig der Vizetitel. Nach Montalieu hatten nur zwei Punkte BFS und Truck Sport Borzym von einander getrennt. Nicht genug Polster, um einen sechsten Platz auszugleichen.

Kurios bleibt die Situation in der Proto-Kategorie. Hier hatte es der alte Hase Karl Vavrik auf dem Weg zum siebten EM-Titel gleich mit zwei Rookies am Steuer zu tun. Karin Jelus ging wie Karl im KVK-Proto an den Start, hatte also einen kompetenten Lehrer an der Hand, was sich über den Lauf der Saison auch eindeutig bemerkbar machte. Gleiches gilt für Florian Funke, der in diesem Jahr in die Fußstapfen von Papa Jürgen tritt und dem Ural-Proto die Sporen gibt. Auch er hat seine Fahrkünste seit dem ersten Einsatz am Lenkrad stark ausgebaut. Für Protonachwuchs ist also gesorgt.

Und auch bei den Vierachsern wirkt die rein quantitative Situation nicht mehr ganz so bedrohlich, wie es nach dem Rückzug von Alex Budde den Anschein hatte. Neben Schoch und Reicher hat sich das französische Team BF71-2 zu einer festen Größe entwickelt. Und auch Inga Kreyenberg ist mit dem Engel-Mercedes nach langer Abstinenz wieder in die Europameisterschaft zurückgekehrt. Doch für alle drei Mercedes-Teams gilt: An Marcel Schoch und Johnny Stumpp und ihren MAN führt kein Weg vorbei. Die Schwaben sichern sich den zehnten Meistertitel ihrer Karriere.

Europa Truck Trial 2021
Der Samstag in Oschersleben

Ergebnisse von Lauf 5 in Oschersleben

Kat II:

  1. 255, Minimog, 233 Fehlerpunkte
  2. 201, Racing Team Avia Future, 393 Fehlerpunkte
  3. 237, Team Lauenroth, 523 Fehlerpunkte
  4. 245, Truck Sport Team Ettersberg, 778 Fehlerpunkte
  5. 203, Dauphidrome, 792 Fehlerpunkte
  6. 260, Truck Trial Team Elstertal, 1662 Fehlerpunkte
  7. 219, Team Hess, 2637 Fehlerpunkte
  8. 261, Ettersberg II, 2872 Fehlerpunkte

Kat III:

  1. 383, Team Heidenreich Trucksport 2, 402 Fehlerpunkte
  2. 303, Truck Sport Borzym, 410 Fehlerpunkte
  3. 333, Team Heidenreich Trucksport, 424 Fehlerpunkte
  4. 307, Team Alsace Truck, 571 Fehlerpunkte
  5. 306, Bodensee, 659 Fehlerpunkte
  6. 301, BFS Trucksport Team, 1004 Fehlerpunkte

Kat IV:

  1. 401, HS-Schoch Hardox Truck Trial Team, 405 Fehlerpunkte
  2. 402, Truck Trial Team Reicher, 817 Fehlerpunkte
  3. 449, Team HK 2.0, 2309 Fehlerpunkte
  4. 405, Team BF71-2, 4072 Fehlerpunkte

Kat Proto:

  1. P02, KVK-Racing, 265 Fehlerpunkte
  2. P77, Truck Trial Team Funke #Ural, 928 Fehlerpunkte
  3. P22, KVK RacingLady, 2887 Fehlerpunkte
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Truck Sport präsentiert von
Element Teaser Truck Sport Die ganze Welt des Truck Sports auf eurotransport.de

Truck Race, Truck Trial und Truck Rallye