ESWE Verkehr

Erster H2-Bus eingetroffen

Foto: ESWE Verkehr

ESWE Verkehr hat den ersten von zehn Brennstoffzellen-Bussen aus dem Hause Caetano in Empfang genommen. Das Solo-Fahrzeug mit Toyota-Technik bringt es auf bis zu 400 Kilometer Reichweite.

Der Mobilitätsdienstleister der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden – ESWE Verkehr – hat ab sofort einen H2-Bus des portugiesischen Herstellers Caetano im Fuhrpark. Der 12-Meter-Bus vom Typ H2.City Gold ist mit einer 60-kW-Brennstoffzelle von Toyota ausgestattet, dazu verfügt er über eine 44 kWh fassende Pufferbatterie. Im Zusammenspiel soll die Reichweite des Caetano mit 37 Sitz- und 39 Stehplätzen damit bei 350 bis 400 Kilometern liegen.

Bis Ende Dezember 2019 erwartet ESWE Verkehr die Lieferung von weiteren neun Caetano H2.City Gold. Allesamt sollen sie dann klimaneutral mit grünem Wasserstoff betrieben werden, der über eine gemeinsam mit Mainzer Mobilität eigens auf dem Gelände von ESWE Verkehr in Betrieb genommene Wasserstofftankstelle bereitgestellt wird.

Die Beschaffung der Caetano Brennstoffzellenbusse wird über das EU-Projekt JIVE (Joint Initiative for Hydrogen Vehicles across Europe) mit 1,95 Millionen Euro gefördert. Eine weitere Förderung durch das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beläuft sich auf 1,685 Millionen Euro.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.