Doll

Transportsystem für Windflügel

Doll Foto: Doll 8 Bilder

Der Schwerlastspezialist Doll hat von allen Herstellern von Windkraftanlagen eine Freigabe für das hauseigene Windflügeltransportsystem erhalten.

Das Doll Windflügeltransportsystem hat eine Probeverladung für den Windkraftanlagenbauer Vestas in Dänemark mit Erfolg gemeistert. Damit kann der Spezialist für Sondertransporte aus Oppenau eine weitere Zertifizierung für das Transportsystem für sich verbuchen. Die Liste der Freigaben umfasst nun alle großen Anlagenhersteller, darunter: Enercon, General Electric, Nordex, Siemens Gamesa und Vestas. „Wir sind mit unseren Systemen nun bei allen großen Anlagenherstellern zugelassen“, kommentiert Rolf Gerhardt, Leiter Produktmanagement bei Doll Fahrzeugbau.

Variable Lösungen für unterschiedliche Windflügel

Das Windflügeltransportsystems von Doll besteht nach Angaben des Fahrzeugbauers aus einem optional mechanischen oder hydraulischen Hubadapter mit wechselbaren Aufnahmen für die sogenannte Flügelwurzel. Hierbei bestand die Herausforderung laut Gerhardt darin, eine hydraulische Reibungsklemme für den Vestas-Flügel zu entwerfen. „Mit Hilfe des Pendelrahmens lassen sich die Kräfte und Torsionsmomente ausgleichen, die beim Transport auf die Flügelspitze einwirken", erklärt Gerhardt. Des Weiteren besteht das System aus einem Nachläufer mit hydraulischer Lenkung sowie einem sowie Spezialschemel für die Aufnahme der Flügelspitze. Je nach Gewicht des zu transportierenden Windflügels werden Hubadapter auf der Zugmaschine oder einem zusätzlichen Dolly montiert. Die Wechselaufnahme und der Spezialschemel lassen sich nach Angaben des Herstellers an verschiedene Flügelspitzen-Gestelle anpassen.

Enge Kooperation mit den Großen der Branche

Bei der Entwicklung hat Doll nach eigenen Angaben von Anfang an mit führenden Herstellern von Windkraftanlagen zusammengearbeitet. Die auf die jeweiligen Rotorblätter zugeschnittenen Adaptionen wurden gemeinsam abgestimmt und im Anschluss praktisch erprobt. Bei der Entwicklung des Windflügeltransportsystems konnte Doll aus den Entwicklungspotential der hauseigenen Spezialtransportauflieger, sei es für Rundholz oder Langmaterial verschiedenster Art. Das Windflügeltransportsystem von Doll profitierte von diesen Vorentwicklungen und den damit gewachsenen Know-How. So entstand ein Spezialfahrzeug, das laut Doll für den Transport von bis zu 35 Tonnen schwere und 100 Meter lange Rotorblätter prädestiniert ist.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.