Schließen

DKV, Daimler, T-Systems

Unternehmen planen Maut-System für Europa

Foto: DKV

Die Unternehmen T-Systems, Daimler und DKV planen ein Gemeinschaftsunternehmen für die europäische Lkw-Maut. 

Einer Mitteilung zufolge wollen die drei Unternehmen gemeinsam europäische elektronische Mautdienste (EETS) flächendeckend in ganz Europa anbieten. Vertriebspartner sollen die EETS-Services vermarkten und die jeweilige Maut gegenüber dem Endkunden abwickeln. Zum Einsatz kommen soll bei EETS eine länderübergreifend einsetzbare On-Board-Unit. Damit werde die Abrechnung der Maut europaweit mit nur einem Gerät möglich. Das System soll alle bereits heute und in Zukunft mautpflichtigen Straßen sowie alle relevanten Tunnel und Brücken umfassen.

In Belgien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen ist der Marktstart laut den Partnerunternehmen für 2018 geplant. Die Länder Italien, Portugal, Spanien und Ungarn sollen möglichst ebenfalls zum Marktstart – zumindest aber zeitnah – angebunden werden. 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.