Schließen

DHL in Cincinnati

Logistiker investiert in Drehkreuz

Foto: Pat Rogers

Der Logistikkonzern DHL investiert 108 Millionen US-Dollar (rund 98 Millionen Euro) in den Ausbau seines bestehenden Amerika- Drehkreuzes am Flughafen Cincinnati.

Bis zum Jahresende 2016 will das Bonner Unternehmen laut eigenen Angaben 108 Millionen US-Dollar in den Ausbau seines Amerika-Drehkreuzes in Cincinnati/Northern Kentucky investieren. Bereits heute zählt das Paketzentrum zu den drei globalen Hauptdrehkreuzen von DHL und verbindet Nord-und Südamerika mit Asien und Europa. Mit dem Ausbau entstehen zusätzliche Gates, um Flugzeuge schneller abzufertigen und weitere Lagerflächen und Kapazitäten für ein schnelleres Sortieren von Sendungen. Damit lässt sich die Effizienz auf dem nordamerikanischen Markt deutlich erhöhen. Seit 2009 konnte DHL die Mitarbeiterzahl von 1.600 auf derzeit 2.000 Beschäftigte steigern.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.