Daimler Truck eEconic geht in die Serienproduktion

Mercedes-Benz eEconic Foto: Daimler Truck 13 Bilder

Der Mercedes-Benz eEconic für den Kommunaleinsatz geht in die Serienproduktion. Am Standort Wörth läuft damit neben dem eActros der zweite batterieelektrische Lkw vom Band.

Der Mercedes-Benz eEconic wurde nach Angaben des Unternehmens gemeinsam mit Kunden entwickelt und befindet sich seit Mai 2022 in der Praxiserprobung. Das erste Serienfahrzeug geht an das dänische Entsorgungsunternehmen Urbaser A/S. Nach Angaben von Daimler Trucks haben sich noch weitere Kunden für den Serien-eEconic entschieden. Die Auslieferung erfolge sukzessive im Laufe des Jahres ausgeliefert.

Wörth ist für die Serienfertigung bereit

„Im Herbst 2021 haben wir hier im Werk Wörth mit dem eActros den Startschuss für die Serienfertigung unserer Elektro-Lkw gegeben, jetzt legen wir mit dem eEconic nach“, berichtet Dr. Andreas Bachhofer, Leiter Standort und Produktion Werk Wörth. Möglich mache das eine flexible Produktion und ein hoch motiviertes Team am Standort, das in kürzester Zeit den eEconic in die Linienfertigung integriert hat und Hand in Hand arbeitet. „Der Produktionsstart des zweiten Elektro-Lkw hier in Wörth zeigt einmal mehr, dass wir uns am Standort bereits mitten in der Transformation zu neuen Antrieben befinden“, attestiert Bachhofer.

Mercedes-Benz eEconic: Vollelektrischer Kommunaleinsatz mit neuen Features

Die zentralen technischen Spezifikationen des eEconic sind nach Angaben des Unternehmens mit denen des eActros weitgehend identisch. Der eEconic soll als Abfallsammelfahrzeug die große Mehrheit der Econic-typischen Abfallsammelrouten im Einschichtbetrieb ohne Zwischenladen abdecken. Der elektrische Antriebsstrang ermögliche einen ebenen Fahrerhausboden. Das erleichtere das Durchsteigen durch die Kabine, wenn der Fahrer auf der verkehrsabgewandten Seite über die Falttür auf der Beifahrerseite aussteigen möchte. Neu für den eEconic sei ein modernes und intuitives Multimedia Cockpit. Ein weiteres Ausstattungs-Highlight des eEconic sei zudem eine Panoramaverglasung und eine beschichtete und beheizte Thermocontrol-Windschutzscheibe. Diese verhindere einerseits ein witterungsbedingtes Beschlagen der Scheibe, andererseits ein Aufheizen des Innenraums durch Sonneneinstrahlung. In Punkto Sicherheit verfüge der eEconic serienmäßig über den Abbiege-Assistenten S1R und den Notbremsassistent Active Brake Assist der fünften Generation.

Mercedes-Benz eEconic Foto: Daimler Truck
Von links nach rechts: Dr. Ralf Forcher, Leiter Mercedes-Benz Special Trucks und Dr. Andreas Bachhofer, Leiter Standort und Produktion Werk Wörth.

„Der Austausch mit unseren Kunden hat gezeigt: Städte und Kommunen wünschen sich CO2-neutrale Fahrzeuge für ihren Fuhrpark. Gerade im Hinblick auf Großstädte besteht der Bedarf nach leisen, sauberen und sicheren Logistik- und Entsorgungslösungen“ berichtet Dr. Ralf Forscher, Leiter Mercedes-Benz Spezial Trucks. Mit dem eEconic bietet das Unternehmen hierfür genau den passenden Lkw, ergänzt Forscher.

Elektrifizierung im Future Truck Center

Mercedes-Benz eEconic Foto: Daimler Truck
Elektrisch in Serie: Der Mercedes-Benz eEconic rollt ab sofort im Werk Wörth vom Band.

Der Mercedes-Benz eEconic wird nach Angaben von Daimler Trucks in der bestehenden Montagelinie von Mercedes-Benz Special Trucks gefertigt. Hier entstehen elektrifizierte Fahrzeuge und Verbrenner parallel. Nachdem das Fahrzeug weitestgehend aufgebaut ist, geht es für den eEconic nach Angaben des Unternehmens in das Future Truck Center zur Elektrifizierung. Hier wird das Fahrzeug – genauso wie der eActros – mit elektrischen Antriebskomponenten ausgestattet. Dazu gehöre unter anderem die Hochvoltbatterie sowie die Ladeeinheit. Nachdem sämtliche Hochvolt-Komponenten montiert sind, könne das Gesamtsystem in Betrieb genommen werden und der Lkw sei fahrbereit.

Im Zuge der Transformation hin zum CO2-neutralen Transport werde am Standort Wörth bereits seit 2028 auch die Belegschaft für die Fertigung von E-Lkw kontinuierlich weiterentwickelt. Dazu gehört nach Angaben von Daimler Trucks unter anderem eine Hochvoltschulung. Rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien bis heute am standorteigenen Aus- und Weiterbildungszentrum entsprechend ausgebildet.

Daimler Truck: Emissionsfreie Fahrzeugflotte bis 2039

Mercedes-Benz eEconic Foto: Daimler Truck
Seit Mai 2022 setzt die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service den Mercedes-Benz eEconic in Frankfurt am Main für die kommunale Abfallsammlung ein.

Um zur Dekarbonisierung der Nutzfahrzeugbranche beizutragen, verfolge das Unternehmen das Ziel eines CO2-neutralen Transports auf den Straßen bis 2050. In seinen Hauptabsatzregionen in Nordamerika, Europa und Japan wolle der Konzern deshalb ab 2039 ausschließlich CO2-neutrale Fahrzeuge verkaufen. Dabei verfolge Daimler Trucks eine Doppelstrategie mit batterieelektrischen und wasserstoffelektrischen Antrieben.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.