Busworld Europe 2019

Busmesse untermauert internationalen Anspruch

Foto: Yutong 26 Bilder

Die größte Busmesse der Welt ist von Kortrijk nach Brüssel umgezogen. Neben vielen elektrisierenden Neuheiten prägte ein Fokus auf Stadtbusse die 25. Auflage.

Kann einem Messeveranstalter im Jahr 2019, in dem die weltberühmte Pkw-IAA ins Straucheln geriet, etwas Besseres passieren, als am Fuße eines berühmten Monuments in einer europäischen Metropole eine erfolgreiche Messe zelebrieren zu können? Dazu noch die 25. Auflage einer Ausstellung, die bisher in der verschlafenen belgischen Provinz stattgefunden hat? Wohl kaum!

Top 3 der Ausstellerländer waren die Türkei, Deutschland und China

Die von 50.000 auf 79.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gewachsene Show strahlte eine völlig veränderte Atmosphäre aus und untermauerte so den internationalen Anspruch. Davon konnten sich wiederum mehr Besucher (39.798 statt 37.274) und Aussteller (511 aus 37 Ländern statt vorher 375) überzeugen. Die Top 3 der Ausstellerländer waren die Türkei, Deutschland und China. Letzteres, die führende Busnation, hatte schon über Jahre eine enge Bindung an die Busworld und zu ihren Besuchern gesucht. Ein neuer Anlauf einer chinesischen Ausgabe in Schanghai 2021 ist aber wohl endgültig vom Tisch. Eines der spannendsten Exponate kam mit dem Stadtbus Yutong U12 trotzdem aus China, auch wenn dort das Wachstum des E-Bus-Markts von 136 Prozent im Jahr 2015 auf 30 Prozent 2018 gefallen ist. Der weltgrößte Busbauer – 24.000 Busse im Jahr, bisher rund 120.000 "New Energy"-Busse, also solche mit alternativen Antrieben – zielt mit seinem extravaganten Designerstück sowie dem Reisebus T13 ganz gezielt auf europäische und weitere Überseemärkte. Zu diesem Zweck hatten die Chinesen 2018 den ehemaligen Daimler-Buses-Chefdesigner Mathias Lenz eingekauft.

Kaufen Sie diesen Artikel
Busworld Europe 2019
Busmesse untermauert internationalen Anspruch

Nach dem Kauf können Sie diesen Artikel in Ihrem Profil unter gekaufte Artikel jederzeit aufrufen. Falls Sie noch kein Profil haben, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

1,99 €
Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
lao 12 2019 Titel
lastauto omnibus 12 / 2019
23. November 2019
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
lao 12 2019 Titel
lastauto omnibus 12 / 2019
23. November 2019
Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.