Schließen

Bilanz 2012

Geis-Gruppe legt in allen Bereichen zu

Geis, Flaggen Foto: Geis-Gruppe

Die Geis-Gruppe aus dem fränkischen Bad Neustadt hat trotz lahmender Konjunktur und europaweiter Krisenstimmung ein gutes Geschäftsjahr 2012 hinter sich. Der Nettoumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 5,8 Prozent auf 794,2 Millionen Euro.

Die Mitarbeiterzahl konnte sogar um 9,5 Prozent auf 4.149 Mitarbeiter zunehmen. Insgesamt wickelten die Geis-Mitarbeiter 13,19 Millionen Transport- und Logistikaufträge ab, was einem Plus von 4,1 Prozent gegenüber 2011 gleichkommt. Die transportierte Tonnage stieg jedoch nur minimal von 3,77 auf 3,78 Millionen Tonnen an.

Der am schnellsten wachsende Geschäftsbereich waren bei Geis im Jahr 2012 die sogenannten „Logistics Services“, sprich Kontraktlogistik-Lösungen. Sie wuchsen um 12,7 Prozent. Die europaweiten Straßentransporte legten um 5,1 Prozent zu, währen der Bereich Luft- und Seefracht um lediglich 3,8 Prozent zulegte.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.