Betterflow, Daimler, SCB und Vion

Projekt zur CO2-Reduktion gestartet

Foto: Oliver Krato

Die Aerodynamik-Experten von Betterflow, der Daimler-Konzern, der Trailer-Bauer Schmitz Cargobull und der Lebensmittelproduzent Vion haben sich zusammengetan, um besonders effiziente Sattelzüge auf die Straße zu bringen. Der Dieselverbrauch soll um bis zu acht Prozent sinken.

Der Lebensmittelproduzent Vion will mit neuen Sattelzügen künftig hocheffizient unterwegs sein. Die ausgeklügelte Kombination aus Mercedes-Benz Actros, Schmitz Cargobull EcoGeneration-Auflieger und Betterflow-Aerodynamik soll den Dieselverbrauch und damit den CO2-Ausstoß im Vergleich zum Einsatz konventioneller Kombinationen um bis zu acht Prozent reduzieren. Ein erstes derart konfiguriertes Gespann wurde diese Woche ausgeliefert.

6,4 Prozent Ersparnis allein über die Aerodynamik

Um die Lkw effizienter aufzustellen, haben die Aerodesign-Spezialisten von Betterflow die Aerodynamik des Trailers optimiert. Dabei kommen konkret drei Komponenten zum Einsatz: eine Unterbodenverkleidung (LowFlow), ein Vorflügel für die Stirnwand des Trailers (HighFlow) sowie ein Heckflügelsystem (RearFlow). Der Heckflügel entfaltet sich dabei automatisch bei einer Geschwindigkeit von 60 km/h.

Foto: Oliver Krato
Neben den Aerodynamik-Komponenten von Betterflow setzt Vion auf einen Schmitz Cargobull EcoGeneration-Trailer – und auf einen Mercedes-Benz Actros 1848 LS Fuel Champ.

Die Schwachstellen in der Aerodynamik eines gängigen Sattelzugs sieht Betterflow demnach überall dort, wo die Strömung nicht frei fließen kann oder eine Abrisskante vorliegt – beispielsweise an den oberen und unteren Lücken zwischen Zugmaschine und Trailer. "Eine perfekte Strömung fließt parallel ohne große Verwirbelungen", so Betterflow-Geschäftsführer Dirk Sieprath. Verwirbelungen am Heck würden einen Unterdruck und damit eine Kraft erzeugen, die der Fahrtbewegung entgegenwirkt. Im Ergebnis verbraucht ein Sattelzug auf der Autobahn laut der Angaben von Betterflow allein etwa 13 l/100 km, nur um den Luftwiderstand zu überwinden.

In einem Real-World-Flottentest hat das Unternehmen demnach nachgewiesen, dass das Einsparpotential der Betterflow-Aeropakete bei 1,8 l/100km liegt – was 6,4 Prozent des Referenzverbrauchs von 28 l/100km entspricht. Für alle Komponenten sind dazu heute keine zusätzlichen Genehmigungen mehr nötig, die Betriebserlaubnis ist laut Betterflow auch in allen angrenzenden Ländern der EU und der Schweiz und Großbritannien geklärt.

Auch Trailer und Zugmaschine sind hocheffizient

Neben den Aerodynamik-Komponenten setzt Vion wie eingangs erwähnt dazu auf einen Schmitz Cargobull EcoGeneration-Trailer – und auf einen Mercedes-Benz Actros 1848 LS Fuel Champ mit besonders windschlüpfrigen MirrorCams. Allein diese Kameras wiederum tragen laut Thomas Schmitt, Key Account Manager Mercedes-Benz Trucks, "mit bis zu 1,5 Prozent zur gesamten Verbrauchsersparnis des Actros bei."

Foto: Daimler
Gemeinsam zu mehr Effizienz: Thomas Schmitt (Key Account Manager Mercedes-Benz Trucks), Sven Janßen (Geschäftsführer Vion Move GmbH), Frank Reppenhagen (Vertriebsleiter Westeuropa Schmitz Cargobull) und Dirk Sieprath (Geschäftsführer Betterflow GmbH).

"Mit unserer Erstauslieferung werden wir nun Erfahrungen sammeln mit dem Ziel, nach und nach unsere komplette Flotte umzurüsten", so Sven Janßen, Geschäftsführer der Vion Move GmbH. Bei einer jährlichen Durchschnittsleistung der ca. 300 Trailer von 100.000 Kilometern würde das Unternehmen in seiner Fleischlogistik in Deutschland und den Niederlanden mehr als eine halbe Million Liter Diesel weniger verbrauchen.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.