Schließen

Autobahnmeisterei

Versicherung zahlt Einsatzkosten

Foto: THomas Rosenberger

Übernimmt die Autobahnmeisterei nach einem technischen Defekt die Aufgabe der Fahrzeugsicherung, kann sie die damit verbundenen Kosten vom Haftpflichtversicherer des liegen gebliebenen Lkw zurückverlangen. Das hat der Bundesgerichtshof (AZ: IV ZR 294/11) nach Angaben des Polizeipräsidiums Münster entschieden.

Im vorliegenden Fall war ein Lkw aufgrund eines technischen Defekts in einer Autobahnausfahrt liegen geblieben. Die Polizei war vor Ort und sicherte das Fahrzeug ab, das zu einem Teil in die rechte Fahrbahn hineinragte. Schließlich übernahm diese Aufgabe die Autobahnmeisterei und verlangte vom Haftpflichtversicherer des Lkw einen Kostenersatz von 616,70 Euro.

Die Haftpflichtversicherung weigerte sich jedoch, diese Kosten zu ersetzen. Ihrer Ansicht nach seien derartige Absicherungsarbeiten die ureigenste Aufgabe der Autobahnmeisterei zur Gefahrenabwehr. Nach Ansicht der obersten Richter haben  diese Arbeiten jedoch schadenersatzrechtlichen Charakter, so dass die Versicherung nun zahlen muss.

Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Fahrverbot Was hat sich durch die Umstellung des Verkehrszentralregisters in das Fahreignungsregister geändert?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.