Schließen

Transportwelt

Die Verkehrssicherheit ist auf gutem Weg

40 Prozent weniger Verkehrstote. So lautet das Ziel, das die Unterzeichner der EU-Charta für Verkehrssicherheit bis zum Jahr 2020 anstreben, wenn die Charta nächstes Jahr ausläuft. Das kündigte DEKRA-Vorstandschef Dr. Klaus Schmidt bei einem verkehrspolitischen Abend seiner Organisation in Stuttgart an. Er verwies auf einen Antrag der Bundesregierung, der darauf abzielt, die Bemühungen im Rahmen der EU-Charta in einem Folgeprogramm fortzusetzen. Die bisherige Charta sieht vor, die Zahl der Unfalltoten auf Europas Straßen auf 25.000 im nächsten Jahr gegenüber 2004 zu halbieren. Schmidt bedauerte, dass es wohl nicht gelingen wird, dieses Ziel zu erreichen. Doch selbst die Senkung auf 30.000 sei ein großer Erfolg. „Das gilt erst recht vor dem Hintergrund, dass die EU 15 in der Zwischenzeit auf 27 Staaten gewachsen ist“ sagt der DEKRA-Chef. DEKRA Automobil-Chef Clemens Klinke äußerte die Hoffnung, dass es 2010 gelingen wird, in Deutschland auf einen Wert von 3.700 bis 3.800 zu kommen. „Die 4000-er-Grenze werden wir wohl deutlich unterschreiten“, sagte Klinke. Um die Zahl der Getöteten zu halbieren, müsste Deutschland mit einem Wert von 3.500 das nächste Jahr abschließen. Die Differenz sei also nicht mehr allzu groß, hob Klinke hervor. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr starben 4.467 Menschen auf Deutschlands Straßen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.