Schließen

Anti-Transit-Paket in Tirol

Verbände bitten EU-Kommission um Hilfe

Foto: Thomas Küppers

Europäische Transportverbände fordern die EU-Kommission auf, den freien Warenverkehr durch Österreich aufrechtzuerhalten.

Der Tiroler Landtag hat kürzlich konkrete Maßnahmen zur Reduzierung des Lkw-Transits (Anti-Transit-Paket) beschlossen. Das Maßnahmenpaket beinhaltet unter anderem eine Verschärfung des 2016 von Tirol erlassenen sektoralen Fahrverbots auf der Inntalautobahn. Darauf reagieren nun europäische Transportverbände mit einem Schreiben an die EU-Kommission.

Der Tiroler Landtag nehme keine Rücksicht darauf, dass die Kommission das damalige EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen dieses Fahrverbot nur unter der Bedingung beendet habe, dass die derzeit schadstoffärmste Fahrzeugklasse Euro VI von dem sektoralen Fahrverbot dauerhaft ausgenommen bleibe. Auch andere Maßnahmen wie die vorgesehene Korridormaut von München bis Verona auf Tiroler Niveau, höhere Dieselpreise an österreichischen Tankstellen nur für den Schwerverkehr auf Transitfahrten sowie die Ausdehnung der Ferienreise- und Nachtfahrverbote seien nicht mit dem EU-Recht vereinbar.

Die EU-Kommission solle daher die Pläne des Landes Tirol auf ihre EU-Verträglichkeit hin prüfen. Die Verbände fordern zudem eine schnelle Reaktion – denn die ersten Maßnahmen könnten schon im August 2019 in Kraft treten. An dem Schreiben beteiligen sich die Verbände AISÖ (Österreich), ANITA und LVH Südtirol (Italien), FNTR (Frankreich), ITD (Dänemark), TLN (Niederlande) und IRU.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.