7. Busworld Turkey in Izmir

Türkische Bushersteller bleiben unter sich

Foto: Busworld Turkey

Die 7. Busworld Turkey, die zusammen mit dem Partner HKF Trade Fairs Ende April auf dem hochmodernen Messegelänge in Izmir ausgerichtet wurde, schaffte es nicht, dem Busland Türkei ein internationales Flair zu verpassen. Die türkischen Hersteller blieben weitgehend unter sich.

Zum siebten Mal richtete der belgische Veranstalter Busworld seine regionale Messe in der Türkei aus. Die Türkei ist seit Jahren wegen ihrer relativ niedrigen Löhnen eines der Länder mit der größten Busfertigung auf dem europäischen Kontinent, nicht zuletzt wegen der Werke von Daimler und MAN. Laut der türkischen Hersteller-Handelsvereinigung ist die Busindustrie für rund 1,15 Milliarden US-Dollar an Exporten verantwortlich.

2007 fand die erste Busworld Turkey in Istanbul statt, nun wurde sie erstmals nach Izmir verlagert. Die drittgrößte Stadt des Landes mit rund vier Millionen Einwohnern bietet seit 2015 die modernste und größte Messe der Türkei und war auch schon seit Jahren Standort einer wichtigen Industriemesse. Mit wichtigem Industriehafen und internationalem Flughafen nimmt die Stadt seit Jahrhunderten eine strategische Position im internationalen Handel ein.

Zahl der Aussteller und Besucher gesunken – man bleibt unter sich

In Istanbul stellten 2016 noch rund 145 Unternehmen aus, davon 23 internationale Firmen. Ein ähnliches Bild zeichnete sich bei den Besucherzahlen ab – von den rund 11.000 Besuchern kamen nur etwas mehr als 1.500 nicht aus der Türkei. In Izmir waren es im April dann nur noch 10.400 Besucher aus 107 Ländern. Ebenso buchten nur noch 115 Aussteller einen Ausstellungsplatz auf der rund 10.500 Quadratmeter großen Fläche – neben den deutschen und mitteleuropäischen Herstellern blieb auch Temsa als einer der größten türkischen Hersteller der Messe fern. Immer mehr macht sich für ausländische Unternehmen die unberechenbare politische und wirtschaftliche Situation in der Türkei bemerkbar. Viele deutsche Unternehmen der Branche stellen es ihren Mitarbeitern dem Vernehmen nach sogar anheim, ob sie freiwillig Geschäftsreisen in die Türkei antreten wollen oder nicht.

Als Platzhirsch konnte sich daher BMC mit rund 3.000 Quadratmetern Standfläche feiern lassen. Alleine zehn Modelle der neuen Stadtbus-Baureihe Neocity wurden hier gezeigt, darunter auch eine elektrische Variante. Das Fahrzeug wurde allerdings bereits auf der letzten Busworld Europe in Kortrijk gezeigt und gewann dort einen Designpreis.

Seit kurzem ist der Verkauf für die Busworld Europe gestartet, die vom 18.  bis 23. Oktober 2019 erstmals in Brüssel stattfinden wird.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.