Schließen

21 Kilometer Rückstau in Bayern Geduldsprobe für Lkw-Fahrer

Foto: Thomas Küppers

Die Bilanz der ersten Blockabfertigung 2023 fällt zwiespältig aus. Zugleich meldet Tirol eine Rekordzahl an Lkw über den Brenner. So viele waren es.

Das Land Tirol verteidigt den am Montag (9. Januar) vollzogenen Eingriff ins Verkehrsgeschehen. Das starke Verkehrsaufkommen im Raum Kufstein habe die Lkw-Dosierung notwendig gemacht, heißt es. Die deutsche Seite kritisiert die Maßnahme massiv. Wie der Österreichische Rundfunkt (ORF) berichtet, kam es zu einem 21 Kilometer langen Rückstau in Bayern. Während der vierstündigen Blockabfertigung hätten insgesamt 920 Lkw den Check Point nahe des Grenzübergangs passiert.

So viele Blockabfertigungen sind 2023 geplant

Die nächste Blockabfertigung findet am 6. Februar statt. Insgesamt sieht der „Dosierkalender“ des österreichischen Bundeslands Tirol im ersten Halbjahr 2023 24 Termine vor. Das sind fünf mehr als im ersten Halbjahr 2022. Weitere Einschränkungen in Tirol gibt es für Lkw-Fahrer aufgrund des vorgezogenen Wochenend-Fahrverbots. Bereits ab 7 Uhr am Morgen sind samstags die Inntal- und die Brenner-Autobahn (A12 und A13) für Lkw tabu – am Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag wegen des Wochenend-Fahrerverbots ohnehin. Das geht aus dem Winterfahrverbotskalender hervor. Tirol will damit vermeiden, dass der Schwerverkehr mit dem touristischen Verkehr zusammentrifft.

Lesen Sie auch Über die Tiroler Verkehrspläne Spediteure wollen Dampf machen

Die Verkehrssteuerung am Brenner kommt nicht von ungefähr: Die Verkehrspolitiker in Tirol reagieren damit auf den steigenden Lkw-Verkehr auf dem wichtigen Güterverkehrskorridor. 2022 stieg die Zahl der Transit-Lkw und -Pkw auf dem Brenner weiter an. Nach Zahlen des Mautbetreibers Asfinag wurden an der Mautstelle Schönberg im vergangenen Jahr 2,48 Millionen Lkw gezählt – so viele wie noch nie.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.