Zoom

UTA/DocStop: DocStop erhält Spende von UTA

Der Logistikdienstleister UTA spendet auf dem Truck-Grand-Prix am Nürburgring 2.500 Euro an den Verein DocStop.

Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern und -fahrerinnen ist seit 2007 aktiv und verfügt nach eigenen Angaben inzwischen über deutschlandweit 300 Niederlassungen. An vielen Stationen von Dänemark bis Deutschland bietet DocStop sogar einen Shuttle-Service zu den Partnerärzten an.

Knut Zimmer

Autor

Foto

Andreas Techel

Datum

13. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.