Zoom

UTA/DocStop: DocStop erhält Spende von UTA

Der Logistikdienstleister UTA spendet auf dem Truck-Grand-Prix am Nürburgring 2.500 Euro an den Verein DocStop.

Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern und -fahrerinnen ist seit 2007 aktiv und verfügt nach eigenen Angaben inzwischen über deutschlandweit 300 Niederlassungen. An vielen Stationen von Dänemark bis Deutschland bietet DocStop sogar einen Shuttle-Service zu den Partnerärzten an.

Knut Zimmer

Autor

Foto

Andreas Techel

Datum

13. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.