Alles über trans aktuell-Symposien
Symposium Hellmann 25 Bilder Zoom

Symposium trans aktuell: Endlich wieder Geld verdienen

Die diesjährige Symposiums-Reihe ist mit Vorträgen zum Thema Tender-Management 4.0 gestartet. Gastgeber ist der Logistikdienstleister Hellmann in Osnabrück.

Welche Erfahrungen Spediteure mit Ausschreibungen gemacht haben, was Berater empfehlen und worauf es Verladern ankommt, erfahren die Teilnehmer des Symposiums mit dem Titel "Tender-Management 4.0 - Endlich wieder Geld verdienen!". Referenten jeder Seite geben dazu Einblicke in ihr Tagesgeschäft.

Dr. Thomas Knecht, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Hellmann, begrüßte die rund 60 Teilnehmer und gab einen kurzen Überblick über die aktuellen Aktivitäten seines Unternehmens. Anschließend folgten Vorträge von Rainer Hoppe, Geschäftsführer bei Apari Consulting, Rüdiger Strauch, Vertriebsleiter bei PSI Logistics und Kai Hasenpusch, Chief Commercial Officer bei Hellmann.

In der Mittagspause stand eine Standortbesichtigung auf dem Programm, bevor Voträge von Andy Apfelstädt, Projektleiter an der Fachhochschule Erfurt und Geschäftsführender Gesellschafter Logistik Werkstatt Erfurt, Marc Possekel, Geschäftsführender Gesellschafter bei LogCoop, und Klaus Weiss, kaufmännischer Leiter der Fritz-Gruppe, folgten. Der Geschäftsführer der Agentur Mainblick, Uwe Berndt, moderierte die anschließende Podiumsdiskussion.

Franziska Niess

Autor

Foto

Thomas Kueppers

Datum

8. März 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.