Zoom

SBB Cargo und Bosch: Digitaler Güterzug im Testbetrieb

Digitale Züge sind die Basis für ein künftiges vernetztes Transportsystem auf der Schiene.

Um dies voranzutreiben haben Bosch Engineering und die schweizerische SBB Cargo eine Kooperation vereinbart. Ziel sei, so SBB, gemeinsam sogenannte Asset-Intelligence-Systeme für den Schienengüterverkehr zu entwickeln. Aktuell teste man bereits entsprechende Bausteine auf dem schweizerischen Bahnnetz. Eigenen Angaben zu Folge senden Güterwagen von SBB Cargo Informationen zu Fracht und Position an eine zentrale Leitstelle.

Güterzüge haben dazu Sensoren an Bord, die verschiedene Werte, wie die Position oder den Zustand von Wagen und Ladung oder die Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfassen. Eine Vernetzungs-Hardware sende die Daten per Mobilfunk an einen Server. So können Mitarbeiter von SBB Cargo online auf die Daten zugreifen und so überprüfen, wo sich Ladung und Wagen aktuell befinden.

Laut SBB Cargo mache dies die Organisation von Transporten effizienter und könne letztlich die Transportkosten senken. Eine vorausschauende Zustandsüberwachung informiere zudem über den Verschleiß von Komponenten. So könne der Betreiber anstehende Reparaturen frühzeitig planen. Das reduziere teure Ausfallzeiten.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

SBB

Datum

14. Oktober 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.