cargo Beamer, kombinierter, verkehr, VW, Wolfsburg Zoom

Kombinierter Verkehr: Cargo Beamer baut Pilotterminal

Das Unternehmen Cargo Beamer mit Sitz in Leipzig baut in Wolfsburg auf dem Gelände von VW ein Terminal zum Umschlag von Waggons im Kombinierten Verkehr.

Im Frühjahr 2013 soll die Anlage laut VW in Betrieb gehen. Mit diesem Terminal lassen sich alle Arten von Lkw-Sattelaufliegern parallel und vollautomatisch verladen. Für das VW-Werk bedeutet dies, dass sich jeder der 1.000 Sattelauflieger, die das Werk mit Material versorgen, auf die Schiene verlagern lässt. Sie sollen dann ab Frühjahr 2013 ohne Verladung per Kran am Kombinierten Verkehr teilnehmen.

Investiert hat Cargo Beamer rund 2,5 Millionen Euro. Zum Start  wollen VW und Cargo Beamer wöchentlich zwölf Rundläufe von Lkw-Sattelaufliegern zwischen Bettembourg (Luxemburg) und Wolfsburg auf der Route nach Barcelona durchführen. Später soll die Umschlaganlage für weitere Routen nach Mittel- und Osteuropa genutzt werden.

Das Cargo Beamer-Konzept unterstütze VW bei seiner Initiative „Think Blue. Factory“, heißt es in einer Mitteilung. Damit verfolgt VW das Ziel, die Produktion an allen Standorten der Marke bis 2018 um 25 Prozent umweltfreundlich zu machen.
Neben dem Pilotterminal in Wolfsburg plant Cargo Beamer weitere Umschlagterminals in Hagen, Calais (Frankreich), Legnica (Polen) sowie Mockava (Litauen).

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Matthias Leitzke www.photodesign

Datum

30. November 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.