Ansorge, Lang-Lkw, Kögel, Long-Plex Zoom

Feldversuch Lang-Lkw: Ansorge setzt drittes Fahrzeug ein

Zwei Lang-Lkw hat er bereits im Einsatz. Nun setzt der Logistikdienstleister Ansorge aus Biessenhofen im Ostallgäu auch einen Langauflieger von Kögel im Rahmen des Feldversuchs ein.

Der Long-Plex genannte Trailer verfügt über einen ausziehbaren Heckausschub und lässt sich so um 1,3 Meter verlängern. In dem Fall kann er entweder zwei 7,45 Meter-Wechselbrücken oder zwei 20-Fuß-Container schultern.

Ansorge ist ein Verfechter des Kombinierten Verkehrs und schickt den Long-Plex wie auch die beiden anderen Lang-Lkw nach eigenen Angaben zum Kombibahnhof München, wo die Behälter auf die Schiene wechseln.

Long-Plex ist sehr variabel

Der Long-Plex leistet Kögel zufolge auch außerhalb des Feldversuchs gute Dienste: Im eingezogenen Zustand kann der Trailer entweder einen 20-Fuß oder einen 40-Fuß-Container transportieren. Ein weiteres verlängertes Fahrzeug, ein sogenannter Euro-Trailer (früher Big-Maxx ) mit Festaufbau und 14,90 Meter Länge kommt nach Ansorge-Angaben dann im September in den Fuhrpark.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Ansorge

Datum

17. Juli 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.