Trans-o-flex hat Dopingproben an Bord Zoom

Transportwelt: Trans-o-flex hat Dopingproben an Bord

Während der Weltmeisterschaft der Leichtathleten in Berlin werden die Dopingproben der Teilnehmer von Trans-o-flex Thermomed aktiv temperaturgeführt transportiert. Der Weg führt die Proben laut Trans-o-flex von Berlin zu den vom Anti-Doping-Verband WADA zugelassenen Labors in Köln und Kreischa bei Dresden. Trans-o-flex setzt nach eigenen Angaben für den Transport Spezialfahrzeuge ein, in deren Laderaum dauerhaft Temperaturen zwischen zwei und acht Grad Celsius herrschen.

Datum

11. August 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.