Zoom

Transportwelt: Trans-o-flex erweitert Transporte

Der auf die Pharma-Industrie spezialisierte Transportdienstleister Trans-o-flex ThermoMed bietet neuerdings neben Transporten zwischen zwei und acht Grad auch Transporte zwischen 15 und 25 Grad an. Aktiv temperaturgeführte Transporte erledigt der Schnelllieferdienst eigenen Angaben zufolge in den zwei notwendigen Bereichen über ThermoMed. Nicht-temperatursensible Transporte übernimmt der Trans-o-flex-Schnelllieferdienst. In beiden Bereichen transportiere der Dienstleister Pakete und Paletten. Um die geschlossene Kühlkette für beide Temperaturbereiche zu ermöglichen, habe das Unternehmen das komplette Depotnetz umgebaut und etwa ein Zusatzmodul für 15- bis 25-Grad-Ware geschaffen. Die verbesserten Umschlagdepots gehen nach Angaben von Trans-o-flex ab Oktober nach und nach an allen Standorten des ThermoMed-Netzes in Betrieb. Auch den Fuhrpark hat der Lieferdienst umgestellt. Mehr als 100 Mercedes-Benz-Sprinter, die über einen speziellen Kofferaufbau mit zwei variablen Kühlzellen verfügen, gehören jetzt zur Flotte. Mehr als 200 Zweikammer-Fahrzeuge stammen aus dem Fuhrpark des Unternehmens Rhenus Life Sciences, das seit Juli zu Trans-o-flex ThermoMed gehört.  

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

19. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.