Schenker-Töchter fusionieren Zoom

Transportwelt: Schenker-Töchter fusionieren

Die bisher eigenständigen Gesellschaften Autotransportlogistic (ATG) und Schenker Automotive Rail-Net (SAR) firmieren künftig unter einem gemeinsamen Dach: der DB Schenker Rail Automotive. Die neue Gesellschaft steht bereits seit Mitte September im Handelsregister. Die räumliche und organisatorische Zusammenführung sowie ein neuer Außenauftritt erfolgen voraussichtlich im ersten Quartal 2011. Als Grund für die Fusion nennt das Unternehmen eine höhere Effizienz für die Kunden im Automotive-Bereich.
 
„Wir reagieren damit auf die steigende Nachfrage der Branche nach integrierten, aus einer Hand gesteuerten Netzwerklösungen für Komponenten wie Fertigfahrzeuge“, sagt Schenker-Vertriebsvorstand Karsten Sachsenröder. Das bisherige ATG-Gebiet leitet Peter Büsing als Geschäftsführer des Bereichs Finished Vehicles. Die so genannten Components, früher SAR, verantwortet Geschäftsführer Jens Nölder. Um die Finanzen und das Controlling kümmert sich Arthur Meurer.

Datum

5. Oktober 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.