Zoom

ELVIS expandiert: Neue Gesellschaft in Österreich gegründet

Das Teil- und Komplettladungsnetzwerk ELVIS hat in Österreich die Landesgesellschaft ELVIS Austria gegründet. Die Gesellschaft startet mit fünf Gründungsmitgliedern, zehn Depots und zwei Hubs.

ELVIS Austria betreibt nach eigenen Angaben sein Zentral-Hub in Salzburg auf rund 2.500 Quadratmeter. In Wiener Neudorf ist ein zweites Hub mit etwa 4.000 Quadratmetern teil des Netzwerks. "Wir bauen sukzessive ein innerösterreichisches Teil- und Komplettladungsnetzwerk auf und bieten für Verlader einheitliche Preisstandards, transparente Preisstrukturen sowie höchste Qualität", sagt Jochen Eschborn, Vorstandsvorsitzender von ELVIS. Zudem sollen über die neue Gesellschaft auch europaweite Teil- und Komplettladungen abgewickelt werden. Im Fokus stünden dabei Verkehre nach Süd- und Osteuropa. Norbert Adler von der Johann Huber Spedition und Transportgesellschaft übernimmt den Posten des Geschäftsführers der neuen Gesellschaft.

Als Gründungsmitglieder haben sich die Johann Huber Spedition und Transportgesellschaft, Johann Weiss, Scheffknecht Transporte, die Koch Spedition und ELVIS Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure. "Für alle Mitglieder des Verbunds wird der größte Vorteil in der Reduzierung fehlender Auslastungen im Teilladungsbereich liegen", sagt Norbert Adler. Auch im Komplettladungssektor werde man dank der Zusammenarbeit gezielt Leerkilometer vermeiden. Der operative Start von ELVIS Austria ist eigenen Angaben zu Folge für März 2014 geplant.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

ELVIS AG

Datum

10. Dezember 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.