Daimler steigt bei ChargePoint ein Zoom

Elektromobilität: Daimler steigt bei ChargePoint ein

Der Automobilhersteller Daimler ist bei US-amerikanischen Anbieter für Ladelösungen ChargePoint eingestiegen. Als führender Investor haben sich die Stuttgarter einen Sitz im Verwaltungsrat gesichert.

Mit der strategischen Beteiligung an ChargePoint geht Daimler im Rahmen der Unternehmensstrategie CASE (Connected, Autonomous, Shared & Service und Electric Drive) einen weiteren Schritt.  Das gelte insbesondere  hinsichtlich der neuen Produktmarke EQ, unter der Daimler künftig das Know-how rund um die intelligente Elektromobilität von Mercedes-Benz bündeln möchte. Im Rahmen der Elektromobilitätsoffensive von Mercedes-Benz Cars will das Unternehmen in den nächsten Jahren rund  zehn Milliarden Euro in den Ausbau des Produktportfolios der Marke EQ investieren.

ChargePoint gelte mit mehr als 33.000 Ladespots im Segment der elektromobilen Ladelösungen weltweit als führender Anbieter und sei darüber hinaus Marktführer in den USA, heißt es seitens Daimler. Mit der zunehmenden Elektrifizierung des Antriebs steige die Nachfrage nach innovativen Ladelösungen. Ziel sei es, durch den gezielten Aufbau von Infrastruktur und Dienstleistungen der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen.

Portraits

Autor

Foto

Daimler

Datum

3. März 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.