Scania P 280 LB gegen LB 110 Super

Schön oder Modern?

Scania P 280 LB gegen LB 110 Super Foto: Karl-Heinz Augustin 21 Bilder

Am Beispiel von zwei Scania hat lastauto omnibus im wahrsten Sinne des Wortes erfahren, was sich in 40 Jahren Lkw-Entwicklung getan hat.

Vergleich: Ein erster Blick auf die wichtigsten Daten und Maße zeigt einen verblüffenden Gleichstand. Die Fahrerhausabmessungen stimmen weitgehend überein, die Motorleistung differiert gerade mal um fünf PS, das Leergewicht liegt auf gleichem Niveau, der Radstand ist beinahe identisch.

Und doch: Der zweite Blick zeigt, dass die Unterschiede kaum größer sein können. Hier ein Fernverkehrsdampfer aus den frühen 70er-Jahren, dort ein moderner Verteiler-Lkw – vollgestopft mit Elektronik, enorm komfortabel, einfach zu bedienen und auf Euro-6-Niveau gesäubert. Der technische Abstand dieser beiden Scania dokumentiert trefflich 40 Jahre Lkw-Entwicklung, die sich besser nicht darstellen lässt: Eine heutige Kabine in der Größe "Verteiler-Verkehr" musste damals im Fernverkehr reichen, 280 PS – heute im schweren Solo-Lkw üblich – galten damals schon als üppige Motorisierung im 38-Tonner.

Super-Oldie mit Turboaufladung

Es liegt in der menschlichen Natur und erst recht in der Natur des Autors, alte Technik zu schätzen oder gar zu überschätzen. Der ­Scania LB 110 mit der wunderschönen Zusatzbezeichnung "Super"  (für Turboaufladung) macht da keine Ausnahme. Die Appetit machende Lackierung, das rote Fahrgestell, der Sound und die bereits abgespulten 2,5 Millionen Kilometer tun ein Übriges und verlangen nach Respekt. Daran ändert auch der hohe, steile Einstieg (drei Stufen verteilt auf 1.425 Millimeter) in den Oldie nichts. Einmal Platz genommen zeigen sich viele nackte, freilich lackierte Bleche. Klarer Fall – der LB 110 stammt aus der Vorkunststoffzeit. Ohne jedoch ganz darauf zu verzichten. Die Bedienung konzentriert sich auf wenige Schalter links der drei Rundinstrumente. Mittig sitzt ein kleiner Drehzahlmesser, dessen grüner Bereich bis 2.200/min reicht. Rechts davon der Tachograf, links ein Kombiinstrument für Öldruck, Temperatur, Tank und Druckluft. Sieben Kon­trollleuchten müssen reichen.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.