Reisebus Mercedes-Benz Tourismo

Eine Neuauflage für alle Fälle

Mercedes-Benz Tourismo, Exterieur, viperngrün metallic, OM 936 Euro VI mit 260 kW (354 PS), 7,7 L Hubraum, 6-Gang Schaltgetriebe, Länge/Breite/Höhe: 12.295/2.550/3.680 mm, Bestuhlung: 1/49 // Mercedes-Benz Tourismo, Exterior, viper green metallic, OM 936 Euro VI rated at 260 kW/354 hp, displacement 7.7 l, 6-speed transmission, length/width/height: 12295/2550/3680 mm, seating: 1/49. Foto: Thorsten Wagner 12 Bilder

Mercedes erneuert vier Modelle der Tourismo Baureihe. Zunächst hat die Redaktion die Zweiachser unter die Lupe genommen.

Manches Busmodell weiß die Kunden und seinen Hersteller über viele Jahre zu begeistern – und das auch ohne viel Glamour. Im Falle des in Europa meistverkauften Reisebusses, des Mercedes Tourismo, sind es stolze 23 Jahre gewesen. Alleine die letzte Überarbeitung durfte elf Jahre laufen. Wie bei so vielen anderen Bussen beendet die neue Umsturzrichtlinie ECE R66.02 eine Karriere, die europaweit ihresgleichen sucht. Mehr als 26.000-mal wurde das Modell, das ganz bewusst das standardisierte Budget-Segment bediente, über alle drei Generationen hinweg verkauft. Dabei störte die Kunden weder das eher zurückhaltende Design, noch die nicht mehr topaktuelle Elektronik-Plattform. Im Gegenteil: Robustheit und Reifegrad des Wagens wurden hoch geschätzt.

Probefahrt durch das kroatische Gebirge

Doch das war gestern. Heute steht der einzige verbliebene Reisewagen von Mercedes (das Luxusmodell Travego läuft offiziell Ende 2017 aus) vor einer ganz anderen Herausforderung. Wie schafft es der Hersteller, mit einem Modell den ganzen Reisebusmarkt von Budget-Klasse bis gehobener Mittelklasse abzudecken? Mercedes hat diese Herausforderung angenommen und mit Bravour gemeistert, indem man die wichtigsten vier HD-Modelle der Baureihe auf die aktuelle Reisebusplattform gesetzt hat. Dass das Design der neuen Modelle zwar durchaus dynamisch und aerodynamisch optimiert (der cw-Wert liegt bei sehr guten 0,33), aber nicht grundstürzend geändert wurde und zudem Gleichteile aus dem Konzernbaukasten (Actros- und Citaro-Leuchten) verwendet, tut dem Neuen aus dem Werk im türkischen Hosdere keinen Abbruch. "So sehen die bewährten Modelle des Vorgängers nicht so schnell alt aus in der gleichen Flotte", erklärt Technik-Chef Gustav Tuschen.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
lastauto omnibus 11 / 2017
14. Oktober 2017
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.