Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes Sprinter Mobility

Flexibler Problemlöser für Rollstuhltransporte

Mercedes-Benz Sprinter Mobility Foto: Jacek Bilski 12 Bilder

Der Mercedes Sprinter Mobility 45 für den Behinderten­transport glänzt mit seinem cleveren Konzept – und gut durchdachten Details.

10.10.2017 Thorsten Wagner

Eigentlich könnten sich die Minibus-Kollegen von Mercedes bequem zurücklehnen und den Erfolg genießen. Das fein sortierte Programm aus vier Baureihen und 17 verschiedenen Modellen sucht weltweit seinesgleichen und bietet eigentlich alles, was das Kundenherz begehrt – sieht man von dem fehlenden 6-Tonnen-Fahrwerk einmal ab. Aber selbst für dieses Manko, das vor allem dem italienischen Hersteller Iveco eine weit offene Flanke bietet, hat die Dortmunder Busschmiede mit dem Stadtbus City 77 eine eigene Lösung parat. Für den Sprinter Mobility auf Kastenwagenbasis ist aber bei 5.300 Kilo inklusive Auflastung und verstärkten Stabilisatoren Schluss – was beim Leergewicht von 3.800 Kilo und dem Mehrgewicht des Hublifts im Heck von rund 220 kg gar nicht verkehrt ist (für maximal 18 Passagiere und Fahrer/Begleiter macht das dann rund 71 Kilo je Person).

Mercedes-Benz Sprinter Mobility Foto: Jacec Bilski
Mit bis zu 18 Sitzen erfüllt der Sprinter Mobility 45 die Anforderungen der ECE R107.

Viele Platzvarianten für Rollstühle

Das reicht für den Transport von 18 Personen oder bis zu sechs Rollstühlen, mangels Norm gibt Mercedes hier aber offiziell lieber nur fünf Plätze an. Das ist ordentlich und könnte eigentlich für Fernbusunternehmen wie Flixbus, die noch wenige Busse nach der neuen Gesetzgebung mit zwei Rollstuhlplätzen ausgerüstet haben, die Ausweichfahrzeuge bieten, um das gesamte Netz barrierefrei zu machen. Auch neue Mobilitätsdienstleister wie door2door und Allygator dienen sich als neue Kunden geradezu an. Die Zukunft ist also durchaus rosig, gerade mit der Aussicht auf das neue Modell, das einer der Stars der nächsten Nutzfahrzeug-IAA im Jahre 2018 werden dürfte. Und bis Volkswagen seinen neuen Crafter beziehungsweise MAN TGE für den Kleinbuseinsatz samt  ECE-R107-Eignung ertüchtigt hat, dürften locker zwei oder drei Jahre ins Land gehen – schließlich hat man in Wolfsburg derzeit andere Probleme.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Mercedes-Benz Sprinter Mobility

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Technische Daten
Mercedes-Benz Sprinter Sprinter Mobility 45
Preis Testfahrzeug92.420,- €
MotorbauartReihenmotor
Außenlänge7.361 mm
Außenhöhe2.861 mm
Zul. Gesamtgewicht5.300 kg
Leergewicht3.880 kg
KraftstoffDiesel
Tankinhalt75 l
Sitzplätze15/15 normale oder 5 Rollstühle +1 +1
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Mit Digital-Abo voller Zugriff auf alle Inhalte, technische Daten und Experten
  • Newsletter bequem verwalten
  • Bevorzugte Themen auf der Startseite anpassen
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil

    euro ID ist der einheitliche Anmeldedienst des ETM Verlags. Sie müssen sich nur einmalig registrieren und können anschließend alle Dienste nutzen, die mit diesem Logo gekennzeichnet sind.

    Unsere Experten
    Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
    Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Kostenloser Newsletter
    eurotransport.de Webshop
    WhatsApp-Newsletter