Fahrbericht Fiat Fullback Konkurrent für Amarok und Ranger

Fiat Fullback Foto: Fiat 9 Bilder

Mit einer Tonne Nutzlast spielt der Fiat Fullback in einer Liga mit VW Amarok und Ford Ranger. Vier Jahre Garantie und individuelle Branchenlösungen sind Fiats Erfolgsstrategie.

Im Rugby ist der Fullback der Schlussmann seines Teams. Also gleichbedeutend mit dem Libero im Fußball – wobei der Ausputzer im modernen von Taktik geprägten Fußball ja gar nicht mehr existiert. Bei Fiat hingegen ist der Fullback neu im Team und wird gleich zu einem wichtigen Glied in der Nutzfahrzeug-Mannschaft. Mit ihm soll Fiat Professional zum Global Player werden. Denn Pick-up darf man zwar hierzulande zu Recht als Nischenmodell bezeichnen, in Afrika und Middle East hingegen sind sie stark verbreitet. Zwei von drei Nutzfahrzeugen zählen dort zu den kleinen Lastkraftwagen mit Ladefläche.

Baugleich mit dem Mitsubishi L200

Der italienische Autohersteller bedient sich bei seinem ersten Pick-up am Know-how von Mitsubishi. Unterm Fullback steckt der L200. So gibt es den italienischen Ableger als Einzelkabine mit etwas Stauraum hinter den Sitzen (Extended Cab) als Doppelkabine mit zwei Sitzreihen und Platz für fünf Personen (Double Cab) und als Fahrgestell. Je nach Modellvariante variiert die Ladefläche zwischen 1,52 Meter (Double Cab) und 1,85 Meter (Extended Cab). Rund eine Tonne Nutzlast verkraftet der Fullback. Weitere 3,1 Tonnen kann er ziehen.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.