Das Projekt: DP World Cargospeed Zoom
Foto: Sarah Lawson

DP World realisiert Cargospeed

Rohrpost für Eilige: Mit 1.000 km/h unterwegs

Der Logistiker DP World aus Dubai und Virgin Hyperloop One aus Kalifornien starten das Projekt DP World Cargospeed. Dabei schießen die Sendungen buchstäblich durch Röhren.

DP World aus Dubai und das kalifornische Unternehmen Virgin Hyperloop One haben das Gemeinschaftsprojekt DP World Cargospeed vorgestellt. Das neue, global agierende  Unternehmen soll die schnelle, nachhaltige und effektive Auslieferung palettierter Ware durch das Hochgeschwindigkeits-Röhrentransportsystem Hyperloop umsetzen. Konzipiert als außergewöhnlicher Service für besonders eilige On-Demand-Waren, "werden die DP World Cagospeed-Systeme die Fracht mit der Geschwindigkeit eines Flugzeugs liefern, wobei die Preise eher im Bereich des Straßentransports liegen", heißt es dabei vollmundig..

Der weltweite Online-Handel bewirke dramatische Veränderungen beim Verbraucher- und Geschäftsverhalten, sagt der Gründer der Virgin-Gruppe, Richard Branson. Lieferungen auf Bedarf seien heute noch neu, würden aber schon morgen erwartet. Mit Höchstgeschwindigkeiten von 1.000 km/h könne das neue System zeitkritische Güter wie frische Lebensmittel, Medikamente oder elektronische Geräte befördern "die Logistik revolutionieren, Wirtschaftszonen unterstützen und florierende wirtschaftliche Megaregionen schaffen". Durch die Verknüpfung mit Straße, Schiene, Häfen und Flughäfen werde die Kapazität des Güterverkehrs erweitert.

Paletten sind mit Volldampf klimaneutral unterwegs

Der Vorstandsvorsitzende von Hyperloop One, Rob Lloyd, erläutert, dass von Hyperloop unterstützte Lieferketten die Geschäftsergebnisse dramatisch verbessern könnten, da sowohl die Kapazität von Fertigwarenlagern wie auch die Lagerfläche um ein Viertel reduziert werden könnten. "Geschwindigkeit ist mehr als nur von A nach B zu kommen, es geht darum, die gesamte Strecke zwischen Ausgangs- und Zielort zu optimieren", sagt er. DP World Cargospeed bringe zudem die Freiheit, nicht zu lange im Voraus planen zu müssen. Die Systeme sind zudem vollelektrisch und können mit erneuerbarer Energie betrieben werden.

Französische Bahn SNCF gehört zu den Investoren

Fracht sei immer der Impulsgeber für Revolutionen im Transportsektor gewesen, betont der Vorstandsvorsitzende der DP World-Gruppe, Ahmed Bin Sulayem. Innovationsgeist habe Dubai zu einem globalen Marktführer in der Logistik gemacht, und um hier die Zukunft zu gestalten, sei Virgin Hyperloop One mit seiner langfristigen Vision der richtige Partner. DP World ist als einer der weltweit größten Hafenbetreiber Hauptinvestor bei Virgin Hyperloop One, zu den weiteren Investoren gehört auch die französische Bahn SNCF. Das kalifornische High-Tech Unternehmen Hyperloop One war der erste internationale Partner beim Schweizer Gütertunnel-Projekt Cargo sous terrain (CST).


Autor

Datum

3. Mai 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare